Beim Projekttag an der Ensener Grundschule

Zum Projekttag als Abschluss ihrer Projektwoche hatte uns die  Grundschule Hohe Straße eingeladen. Gerne sind wir gekommen und haben die Gelegenheit genutzt, Werbung für Tischtennis und den Verein zu machen.

 

Heiß umlagert den ganzen Vormittag die Steinplatte und unsere Tischtennis-Miniplatte, von Kindern und Eltern, wir waren noch gar nicht mit dem Aufbauen fertig, da gab es schon die ersten Matches.

 

Ein besonderes Highlight unsere Popcornmaschine, den ganzen Vormittag über mit einer langen Schlange. Professionell bedient durch unsere Kiddies.

 

Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, und natürlich an die Schulleitung.

Klara Isenberg Ranglistenerste Mädchen 13
Isa Heidenreich Ranglistenvierte bei Mädchen 15

Unsere Mädels weiter erfolgreich bei der Bezirksrangliste am Wochenende 20./21. April:

 

Nach Victoria Fritz bei den Mädchen 11 gewinnt Klara Isenberg bei den Mädchen 13 das Ranglistenturnier und ist Ranglistenerste des Bezirks Köln. Weiter geht es dann auf Verbandsebene.

 

Ebenfalls weiter auf Verbandsebene geht es für  Isa Heidenreich bei den Mädchen 15. Isa wird  Ranglistenvierte und ist damit für die nächste Runde qualifiziert. Und Klara schafft bei den Mädchen 15 noch einen sehr guten 5. Platz.

 

Beiden ganz herzlichen Glückwunsch!

 

TVEW allez allez!

Westhovener Jugend erfolgreich beim Ranglistenturnier
- Victoria Fritz Ranglistenerste Mädchen 11 im Bezirk Köln -

Die neue Ranglistenerste Mädchen 11 des Bezirks Köln kommt vom TV Ensen-Westhoven:

 

Victoria Fritz gewinnt am Wochenende die Rangliste der Mädchen bis elf Jahren souverän ungeschlagen und sogar ohne Satzverlust.

 

Auch erfolgreich Emil Isenberg, Yusuf Uzun und Tobias Gimmler bei den Jungen 15 sowie Kilian Heinrich bei den Jungen 19: Alle vier setzen sich in der ersten Runde der Bezirksrangliste am vergangenen Wochenende durch und sind für die Zwischenrunde qualifiziert.

 

Herzlichen Glückwunsch! TVEW allez allez!

Viel Spaß beim Schulturnier mit den Viertklässlern der Grundschule Ensen
- Diesmal dabei: Ein deutscher Meister -

Die Woche vor den Osterferien war es wieder soweit: Tischtennis-Viertklässlerturnier in der Grundschule Ensen einen ganzen Vormittag lang.

 

Eine Supersache, fast 50 Kinder waren diesmal dabei, die dem Turnier schon seit Wochen entgegenfiebern. Den Eifer und die Begeisterung muss man einmal erlebt haben – die Südkurve beim FC ist dagegen Friedhofsstimmung. Glückwunsch an die Sieger Johann Kirsten, Matthis, Niels und Jakob.

 

Und dieses Mal gab es ein ganz besonderes Highlight. Mit Tobias Hackmann aus unserer Jugend war ein deutscher Meister dabei, Deutscher Mannschaftsmeister Jungen 15 mit dem TV Refrath. Vor sechs Jahren hatte Tobias das Turnier gewonnen. Der Sieger durfte einen Schaukampf gegen Tobias machen, und danach gab es eine Autogrammstunde.

 

Herzlichen Dank an die GGS Hohe Str., die uns immer ganz toll unterstützt.

Die Gruppenspiele mit vier Gruppen für jede Klasse
Siegerehrung
Schaukampf Tobias Hackmann mit Johann Kirsten
Autogrammstunde mit Tobias

Kölle Alaaf - Porz Alaaf - TVEW Alaaf

Auch in diesem Jahr waren wir wieder dabei: Karnevalszug am Karnevalssonntag in Ensen-Westhoven. Mit großer und durch alle Abteilungen gemischter Fußgruppe. Und zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder mit einem eigenen Wagen.

 

Anderthalb Stunden ging es in einer großen Runde durch Ensen und Westhoven, mit viel Spaß und Freud. Und zum Abschluss gab es noch Pizza für alle in unserer Vereinsgastronomie.

Heidenspaß beim 5. Juxturnier

Traditionell am Wochenende nach Abschluss der Hinserie gab es unser Juxturnier. Jetzt bereits zum 5. Mal.  Und dieses Jahr mit einer Rekordbeteiligung: Fast 60 waren dabei, von unseren Kiddies, viele mit Eltern, bis hin zu den Cracks der 1. Mannschaft.

Alle hatten einen Heidenspaß bei vier Wettbewerben im Doppel mit jeweils neu zugelosten Partnern und danach drei Runden „große Platte“, an zwei großen Platten parallel. Damit das auch gerecht zugeht, gehört zu einem Juxturnier, dass es in jedem Wett­be­werb ein Handicap gibt, mal mit Frühstücksbrettchen, Gießkanne, Handschuh, Bratpfanne, Englischbuch bis hin zu einem selbstgebastelten Tischtennisschläger, mal mit der „falschen“ Schlaghand, mal mit nur einem Schläger pro Doppelpaar oder mit einer Augenbinde – natürlich nur einseitig. Abgerundet durch ein tolles Buffet. Einschließlich neuer Popcorn-Maschine, vom Verein frisch angeschafft und von uns eingeweiht.

Für jeden Sieg gab es ein Schleifchen. Sieben oder sechs hat keiner geschafft, aber dann: Kilian Heinrich aus unserer 1. Jungen/1. Herren und Christian Pfeifer als Kindervater fanden sich mit jeweils fünf Schleifchen auf dem Sieger­po­dest.


(Vize-) Bezirksmeister und Bezirksmeisterinnen aus Westhoven
- Bei Mädchen 11, Mädchen 13 und Jungen 13 erfolgreich dabei -

Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften am 3. Oktoberwochenende waren wir mit 18 Spielerinnen und Spielern breit vertreten. Und  erfolgreich dabei:

 

Mit Klara Isenberg kommt die neue Bezirksmeisterin der Mädchen 11 im Einzel und im Doppel vom TV Ensen-Westhoven. Klara gibt im Einzel nur einen einzigen Satz ab, dies im Endspiel gegen Ihre Doppelpartnerin Jara Wiedebusch (TV Dellbrück).

 

In der Altersklasse Mädchen 13 wird Klara Vize-Bezirksmeisterin im Einzel – dort hatte sie im Endspiel gegen Jara das Nachsehen – und mit Jara Dritte im Doppel.

 

Bei den Jungen 13 sind mit Levi Manderscheid, Yusuf Uzun, Tobias Gimmler, David Link-Guilluy und Emil Isenberg alle fünf Westhovener in der Schlussrunde.

 

Leider treffen Yusuf und Emil bereits im Viertelfinale aufeinander. Emil Isenberg wird Vize-Bezirksmeister im Jungen 13 Einzel. Und zusammen mit Yusuf Uzun auch Vizebezirksmeister im Doppel.

Neu: Wir spielen Tischtennis gegen Parkinson

Unser neues Angebot: Der TV Ensen-Westhoven ist jetzt Stützpunkt von PingPongParkinson. Wir spielen Tischtennis gegen Parkinson. Jeden Donnerstag von 18 – 19 Uhr in der Gereon-Kaserne in Porz-Westhoven. Spielen Sie mit! 

 

Anmeldung unter tischtennis@tv-ensen-westhoven.de oder Tel. 02203 12318 (Norwin Schwermer).Schnuppern kostenlos!

 

Mehr Infos unter www.tv-ensen-westhoven.de/tischtennis/pingpongparkinson

Riesenspaß bei den KidsOpen in Düsseldorf
- Größtes internationales Jugendturnier Deutschlands -

Mit einer Rekordbeteiligung von 20 Jungs und Mädels waren wir bei der Kids Openvom 16- bis 18. August 2023  in Düsseldorf. Das ist das größte internationale Tischtennisturnier Deutschlands für Kinder und Jugendliche mit über 1000 Kiddies aus Deutschland, Europa und der Welt.

 

Ein tolles Wochenende mit Übernachtung vor Ort und superviel Spaß. Und erfolgreich waren wir auch:

 

Julia Schlüter 3. Platz in der Trostrunde Mädchen 17.

 

Yusuf Uzun 2. Platz Trostrunde Jungen 13.

 

Kilian Heinrich qualifiziert sich als Gruppenzweiter für die Hauptrunde Jungen 19 und holt dort gegen den späteren Sieger Jiayu Tong einen Satz.

Unsere Truppe bei den KidsOpen. Vielen Dank an Frank Boden, Yannis Romes und Alexandre Guilluy für die Betreuung.

Unsere Vereinsmeisterschaften 2023

Mehr als 50 Spieler und Spielerinnen, Eltern, Gäste und Zuschauer waren bei unseren  Vereinsmeisterschaften am Sonntag, dem 18. Juni dabei. Und allen hat es viel Spaß gemacht. Sieben Konkurrenzen haben wir gespielt, davon eine Doppelkonkurrenz mit sorgfältig zugelosten Partnern, so dass jedes Doppel eine gute Chance hatte.

 

Unsere neuen Vereinsmeister sind:

 

Platz

Jugend 13

Mädchen 15

Jugend 15

Jugend 19

1

Isa Heidenreich

Julia Schlüter

Julia Schlüter

Kilian Heinrich

2

Luke Amboldt

Merle Denhof

Anton Hufsky

Ian Herking

3

David Link-Guilluy

Isa Heidenreich

Simon Jansen

Julia Schlüter

4

Jannes Heidenreich

Lara Vieth

Merle Denhof

Anton Hufsky

Platz

Herren

Gäste

Doppel

1

Sebastian Oswald

Doris Vieth

Julia Schlüter/Sebastian Oswald

2

Uwe Beyer

Jutta Heinrich

Emil Isenberg/Jannis Romes

3

Timo Grimm

Sonja Heidenreich

Anton Hufsky/Norwin Schwermer

4

Ian Herking

Heiko Heidenreich

Kilian Heinrich/Rene Radermacher

 

Wir gratulieren ganz herzlich. Und ganz besonders unserer dreifachen Vereinsmeisterin Julia Schlüter. Die übrigens auch Vereinsmeisterin in unserer Tennisabteilung ist.

Wir trauern um Heinz Maxfield

Am Freitag vor Pfingsten ist unser Abteilungsmitglied, Sportkamerad und Freund Heinz Maxfield, nur wenige Tage nach seinem 62. Geburtstag, plötzlich und unerwartet verstorben. Wir sind alle zutiefst betroffen.
 
Heinz hat seine sportliche Laufbahn  in unserem Verein 1974 als Schüler in der Tischtennisabteilung begonnen  Nach einer längeren berufsbedingten Pause ist er dann vor sechs Jahren wieder zu uns gestoßen, um nochmal mit Tischtennis zu starten.
 
Vom ersten Tag an hat er sich aktiv eingebracht, nicht nur als Mannschaftspieler, sondern als helfende Hand, als Organisator oder als Macher – immer konnte man Heinz fragen, immer hat er sofort geholfen und stand für alles bereit.
 
Bereit stand er auch vor vier Jahren, als nach dem Ausscheiden von Wolfgang Kleist ein 2. Vorsitzender für den Gesamtverein gesucht wurde. Viel hat er als Mitglied des Vorstandes in dieser Zeit angepackt, bewegt, gemanagt und an neuen Ideen eingebracht.
 
Dabei lag ihm neben der Digitalisierung, bei der er auf seine breite berufliche Erfahrung zurückgreifen konnte, besonders am Herzen, den Gesamtverein fit für die Zukunft aufzustellen und an die Herausforderungen einer sich immer schneller verändernden Sportwelt anzupassen. Hierzu gehörte die strategische Ausrichtung des Vereins, die Modernisierung des Sportangebots und die Strukturierung des Vereinsmanagements. In all diesen Dingen sah er immer das große Ganze. Manches davon ist schon verwirklicht, manches noch in der Planung oder der Umsetzung, manches nicht so sichtbar, weil hinter den Kulissen abgelaufen.
 
Mitspieler haben seine Fairness geschätzt, Freunde, Vereinskameraden und nicht zuletzt der Vorstand seinen Rat und die Offenheit und Ehrlichkeit, mit der er seine Meinung vertrat. Obwohl er sportlich im letzten Jahr etwas kürzer treten musste, hat er seine Vorstandstätigkeit und sein Engagement für die Tischtennis-Abteilung unbeirrt fortgesetzt.
 
Wir sind Heinz für alles sehr dankbar und werden ihn nicht vergessen. Unser Mitgefühl gilt seinem Sohn und seiner Familie.
 
Uwe Beyer                  Norwin Schwermer
für alle Mitglieder der Tischtennisabteilung
 
 

Wer hat Lust auf Tischtennis?
Neue Anfängergruppe in Poll mittwochs 16-17.30 Uhr

Ab Mittwoch, den 3. Mai startet in Poll eine neue Tischtennis-Gruppe von 16.00 bis 17.30 Uhr für Anfänger:Anfängerinnen ab ca. 7 Jahre.

 

In der neuen Turnhalle der Janusz-Korczak-Grundschule, Siegburger Str. 445 (gegenüber der Star-Tankstelle).

 

Aufgepasst: Die ersten vier Wochen sind als Schnupperkurs kostenlos zum Ausprobieren.

 

Einstieg jederzeit möglich.

 

Wer mitmachen will, ist auch herzlich eingeladen zu allen anderen Trainingszeiten für Kinder und Jugendliche an vier Tagen die Woche. Alles inklusive. Alle Trainingsstunden werden von zwei lizenzierten Trainern:Trainerinnen geleitet.

"Große Platte" in unserer neuen Halle in Poll. Mit unseren Trainern Simon und Frank. Ein Heidenspaß für die Kiddies.

1. Herren: Meister und Aufstieg in die Bezirksoberliga
-Ungeschlagen in der Rückrunde und 3. Aufstieg in Folge -

Duch einen verdienten 9:5 Erfolg im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SV Ennert sicherte sich unsere 1. Herrenmannschaft am vorletzten Spieltag der Herren-Bezirksklasse die Tabellenspitze und einen Zweipunktevorsprung auf den Verfolger aus Ennert.

 

Und mit einem souveränen 9:3 Erfolg gegen den SV Leuscheid am letzten Spieltag am 25. März macht unsere Erste alles klar: Meister und Aufstieg in die Bezirksoberliga, die höchste Spielklasse des Bezirks Mittelrhein.

 

Damit krönt die Mannschaft eine Supersaison, in der sie sich in der Rückrunde mit souveränen 19:1 Punkten an die Tabellenspitze katapultierte. Der dritte Aufstieg in Folge.

 

So hoch haben wir zuletzt vor genau 35 Jahren gespielt, in den Spielzeiten 1985 bis 1988.

TVEW - Allez Allez

Unsere Jungs bei der Kreisrangliste Jungen 19 erfolgreich dabei

Drei Spieler aus unseren Reihen hatten sich für die Endrunde der Kreisrangliste Jungen 19 qualifiziert, die am 12. März in Dellbrück stattfand: Kilian Heinrich und Ian Herking aus unserer Jungen 19  Bezirksliga-Mannschaft und Tobias Hackmann, der für den TV Refrath spielberechtigt ist.

 

Tobias wurde nach einem hartkämpften Finalkrimi und einer unglücklichen 9:11 Niederlage im 5. Satz Ranglistenzweiter des Kreises Köln. Dies gegen Shady Elsisi, bei uns noch bestens bekannt, Shady hat seine Tischtenniskarriere im TV Ensen-Westhoven begonnen und nach seinem Umzug ins Berggische beim TTC Bärbroich fortgesetzt.

 

Über einen hervorragenden 8. Platz konnte sich Kilian freuen. Im Spiel um Platz 7 unterlag er denkbar knapp im fünften Satz. Ian konnte sich zwar in einer sehr starken Vorrundengruppe nicht für die KO-Spiele qualifizieren, erreichte aber in der Gesamtwertung einen noch immer guten 13. Rang von 17 Teilnehmern.

 

Wir gratulieren allen vieren sehr herzlich. Und freuen uns, dass insgesamt vier Spieler des starken Teilnehmerfeldes aus der Ensen-Westhovener Tischtennisschule kamen.

Kölle Alaaf - TV Ensen-Westhoven Alaaf

Auch dieses Jahr waren wir als TV Ensen-Westhoven wieder im traditionellen Karnevalszug im Ort am Karnevalssonntag mit einer eigenen Gruppe vertreten. Mehr als 40 Jecke, alle passend im grün-weißen Outfit, hatten viel Spaß an der Freud …

 

Und die Tischtennis-Abteilung mittendrin dabei …

Neue Gruppe für Kinder und Jugendliche in Poll
- Jeden Dienstag von 17 - 19 Uhr -

Für alle Kiddies jetzt neu in Poll: Tischtennis für Kinder und Jugendliche.

 

Ab Dienstag nächster Woche (28. Februar) geht es mit einer neuen Gruppe los, dienstags und mittwochs von 17 – 19 Uhr in der Turnhalle im Neubau der Janusz-Korczak-Grundschule, Siegburger Str. 445 (ggü. der Star-Tankstelle).

 

Alle Mädchen und Jungen sind herzlich eingeladen zum Schnuppern und Ausprobieren. Besonders die, die noch nie Tischtennis gespielt haben. Einfach vorbeikommen, mitmachen und Spaß haben. Spielend einfach – einfach spielen.

 

Wer einen Schläger hat, gerne mitbringen. Sind aber auch vorrätig. Dann noch Turnschuhe und sportgeeignete Kleidung, fertig.

 

Die Gruppe leitet Simon Tewes, ein Jugendtrainer mit viel Erfahrung und viel Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Kleine minis ganz groß: 40. mini-Meisterschaften in Poll

Kleine minis ganz groß: Am Donnerstag, dem 29. Januar  hatten wir zu den 40. Tischtennis mini-Meisterschaften beim TV Ensen-Westhoven in der neuen Sporthalle in Poll eingeladen. Antreten durften nur Kinder bis 12 Jahre, die bisher noch nie für eine Mannschaft spielberechtigt waren. Eine ideale Gelegenheit, Tischtennis einmal kennenzulernen und auszuprobieren.

 

Sechs der Teilnehmer haben sich für die nächste Runde qualifiziert. Das ist der Kreisentscheid, der am 11. März in Leverkusen-Schlebusch ausgetragen wird. Unseren Teilnehmern dort viel Spaß und Erfolg.

 

Und wer nicht dabei war, aber sich für Tischtennis in Poll interessiert: Jeden Dienstag und Mittwoch sind Mädchen, Jungen, Männer, Frauen, Anfänger und Fortgeschrittene, von 7 Jahren bis Ü 80 herzlich zum Schnuppern eingeladen. Kinder/Jugendliche dienstags und mittwochs 17 – 19 Uhr, danach Erwachsene 19 – 22 Uhr.

 

Aktionstag Hobbysport Tischtennis in Poll

Am zweiten Januarwochenende hatten wir zur Werbung für unsere neue Spielstätte in Poll zu einem Aktionstag mit Schwerpunkt Hobbysport in unsere neue Halle eingeladen. 17 externe Interessierte waren da, insgesamt waren wir zu 30 Leuten. Mit dieser Resonanz, und den Rückmeldungen der Teilnehmer, können wir sehr zufrieden sein. So kann es weitergehen.

Ganz herzlichen Dank an alle Helfer und Helferinnen, allen voran Linda für das tolle Catering mit selbstgebackenem Kuchen und Würstchen, und an Ansgar, Jürgen, Heinz, Emil und Kilian sowie den Vorstand für die umfangreiche Unterstützung.

Riesenspaß beim Juxturnier Weihnachten 2022

Nach zwei Jahren Zwangspause fand am dritten Adventswochenende  wieder unser vorweihnachtliches Juxturnier statt. Trotz WM-Halbfinale, Grippewelle und Coronanachwehen waren 25 Kinder, Erwachsene, Eltern, Großeltern, Geschwister mit einem Riesenspaß dabei.

 

Gespielt haben wir insgesamt vier Durchläufe jeweils im Doppel, die Jüngsten durften die Paarungen auslosen, mit einem kleinen Handicap in jedem Durchlauf: Frühstücksbrettchen, „falsche“ Schlaghand, zusammengebundenen Arme, eingedrückte Bälle. Für jeden Sieg gab´s ein Schleifchen.  

 

Eigentlich nur als Zuschauerin gekommen fand sich am Ende mit vier souverän herausgespielten Schleifchen Sabrina Manderscheid auf dem Siegerpodest. Es folgten mit drei Schleifchen Udo Denhof und Lilly Manderscheid. Da hatten die Mannschaftscracks keine Chance.

Unsere Jugend erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften

Unsere Jugend präsentierte sich bei den diesjährigen  Bezirksmeisterschaften Mittelrhein wieder erfolgreich:

 

Klara Isenberg wurde Bezirksmeisterin bei den Mädchen 10 im Einzel sowie bei den Mädchen 11 im Doppel zusammen mit Jara Wiedebusch (TV Dellbrück) und dort Vizebezirksmeisterin im Einzel.

 

Merle Denhof erreichte einen hervorragenden 3. Platz bei den Mädchen 15.

 

Julia Schlüter und Victoria Fritz schafften jeweils den 5. Platz bei den Mädchen 15 bzw. Mädchen 10.

 

Und bei den Jungen 19 konnte Tobias Hackmann (TV Ensen-Westhoven/TV Refrath) gegen starke Konkurrenz den 5. Platz belegen.

Tischtennis jetzt auch in Köln-Poll!

Es ist  soweit: Ab sofort können wir Tischtennis auch in Köln-Poll anbieten!

 

Unsere neue Spielstätte ist in dem Neubau der Janusz-Korczak-Grundschule Köln-Poll, Siegburger Straße 445. Das ist von Porz aus gesehen auf der rechten Straßenseite kurz vor der Kreuzung Auf dem Sandberg, schräg gegenüber der Star-Tankstelle. Der Eingang ist an dem Hauptgebäude vorbei an der linken Seite etwas nach hinten versetzt. Dort sind auch Abstellmöglichkeiten für Roller und Fahrräder.

Die Janusz-Korczak-Grundschule mit dem Halleneingang hinten links
Das erste Training in der neuen Halle - Unsere Kiddies beim Aufwärmen

75 Jahre Tischtennis in Westerstede - wir waren dabei

Westerstede muss man nicht kennen. Aber wen es zur Ausbildung nach Oldenburg in Ostfriesland verschlagen hat, für den war der Nachbarort Westerstede eine gute Tischtennisadresse. Über 30 Jahre ist das her, und seitdem gibt es eine „Vereinsfreundschaft“ und alle paar Jahre ein gemeinsames Wochenende mit Freundschaftsspiel und Spaß drumherum. Dieses Mal am zweiten Septemberwochenende zu einem besonderen Anlass, dem 75jährigen Bestehen der Tischtennisabteilung der TSG Westerstede, zu dem wir mit einer kleinen Delegation eingeladen waren.

Nach dem sportlichen Teil in Form eines Kaiserspiel-Turniers gab es einen Empfang mit einer anschließenden Superfeier, und am nächsten Morgen den Härtetest mit einer vierstündigen Draisinenfahrt.


Ganz herzlichen Dank für die Einladung und für die Gastfreundschaft an unsere Freunde in Westerstede. Das nächste Treffen hier bei uns haben wir schon fest im Visier.

Sieben Kreismeistertitel für unsere Mädels

Merle, Julia, Viktoria und Klara

Wieder einmal super erfolgreich präsentierten sich unsere Mädchen bei den diesjährigen Kreismeisterschaften, die am 10. und 11. September stattfanden. Sieben Mal kam der Kreismeister -oder besser gesagt die Kreismeisterin – vom T. V. Ensen-Westhoven.

 

Merle Denhof holte sich den Kreismeistertitel im Einzel Mädchen 15 und im Einzel Mädchen 19 sowie zusammen mit Julia Schlüter im Doppel Mädchen 15.

 

Julia Schlüter wurde Vizekreismeisterin bei den Mädchen 15 und Dritte bei den Mädchen 19.

 

Klara Isenberg war gleich viermal erfolgreich: Sie ist neue Kreismeisterin jeweils im Einzel und im Doppel bei den Mädchen 11 und den Mädchen 13.

 

Mit im Bunde Viktoria Fritz, die ihr erstes Turnier gespielt hat und mit Begeisterung dabei war.

Nach langer Zeit wieder: Vereinsmeisterschaften 2022

Nach zwei coronabedingten Ausfällen konnten wir endlich wieder unsere Vereinsmeisterschaften austragen.

 

Wenn auch etwas weniger Teilnehmer und vor allem Teilnehmerinnen als in der Vor-Coronazeit dabei waren, war es doch ein Superevent mit viel Spaß drinnen  und draußen.

 

Auch der Zeitplan passte, bei den Siegerehrungen war noch (fast) alles da. Und die After-Show-Party, so wird berichtet, dauerte bis Mitternacht.

 

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Vereinsmeister und Vereinsmeisterinnen!

Konkurrenz

Platz 1

Platz 2

Platz 3

Platz 4

Herren

Timo Grimm

Uwe Beyer

Cristian Balan

Sebastian Oswald

Jungen 18

Kilian Heinrich

Ian Herking

Anton Hufsky

Simon Jansen

Jungen 13

Emil Isenberg

Norik Ende

Yusuf Uzun

Isa Heidenreich

Mädchen 15

Isa Heidenreich

Klara Isenberg

  

Doppel

Yusuf Uzun/Se- bastian Oswald

Emil Isenberg/ Friedhelm Meier

  
IMG_9621
IMG_9651

Erste Teilnahme des T.V. Ensen-Westhoven an einer westdeutschen TOP 12 Rangliste
- Klara Isenberg qualifiziert für die westdeutsche TOP 12 Rangliste Mädchen 11 -

Riesenerfolg für unsere Mädchen.

 

Klara Isenberg hatte sich für das westdeutsche Ranglistenturnier 24 der Mädchen 11 qualifiziert. Letztes Wochenende war es dann soweit:

 

In Mönchengladbach ging es zunächst in eine Vorrunde in Sechsergruppen „jede gegen jede“. Mit einem hervorragenden 2. Platz in ihrer Gruppe qualifiziert sie sich für die Endrunde der Plätze 5 – 12.

 

Dann ging es im KO-System weiter. Und am Schluss stand Klara auf Platz 8 von 24 Teilnehmerinnen.

 

Damit hat sie sich für das westdeutsche Ranglistenturnier TOP 12 in Ense qualifiziert, an dem die besten 12 Mädchen im Westdeutschen Tischtennisverband der Altersklasse bis 11 Jahre am Start sind.

 

Das erste Mal, dass sich eine Spielerin unseres Vereins für die TOP 12 Rangliste des WTTV qualifiziert hat.

 

Ein Super-Erfolg! Herzlichen Glückwunsch an Klara.

Turniersieg beim Geißbock-Cup des 1. FC Köln

Die Mannschaft des T.V. Ensen-Westhoven holt den Turniersieg beim Tischtennis Geißbock-Cup des 1. FC Köln. Offen bis Bezirksliga. 

 

Mit dabei im erfolgreichen Siegerteam v.l.n.r. Melina Siomos, Jannis Romes, Frank Boden, Tobias Hackmann, Sebastian Oswald und Christian Wagner.

 

Super unser Jungs und Mädels. Ein gelungener Warm-Up für die beginnende Meisterschaftssaison.

Siegerin beim BAMBINI-CUP Süd 2022: Klara Isenberg

Nach zweijähriger Pause hat der WTTV  wieder den BAMBINI-CUP veranstaltet. Für den Süden Nordrhin-Westfalens in Niederkassel.

 

Der Bambini-Cup ist in erster Linie ein Tischtennis-Turnier mit zahlreichen Spielen für alle Kids, aber es sollen gleichzeitig allgemein sportliche Fähigkeiten wie Geschicklichkeit, Beweglichkeit etc. in verschiedenen Wettbewerben eingebracht werden, deren Ergebnisse in eine Gesamtwertung einfließen.

 

In der Altersklasse bis 8 Jahre  belegte Klara Isenberg den 1. Platz im Tischtennisturnier, den 1. Platz in den Geschicklichkeitsübungen und den 1. Platz in der Gesamtwertung.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Bambini-Meisterin.

#SPORTEHRENAMT – NRW-TOUR 2022 -
- Bunter Aktionstag #Sport an unserem Vereinsheim -

Letzten Sonntag legte die #SPORTEHRENAMT – NRW-TOUR 2022 des Landessportbundes ihren Stopp beim T.V. Ensen-Westhoven ein. Aus 284 Vereinen in NRW waren 34 für einen Tourstopp ausgelost worden – wir waren dabei. Und haben den Stopp für einen Aktionstag #Sport genutzt.

 

Bei herrlichem Wetter und gutem Besuch gab es auf unserem Vereinsgelände viele Mitmachaktionen wie einen Alltags-Fitness-Test, eine Fotobox und ein Gewinnspiel, Tanz- und Turnvorführungen und natürlich kostenlose Schnupperangebote unserer Abteilungen Tennis, Tischtennis und Boule. Dies alles gastronomisch unterstützt durch unser Bistro mit Wirt Thomas Jahns.

 

Als Highlight präsentierte der Landessportbund eine hochkarätig besetzte Talkrunde moderiert von LSB-Vizepräsidentin Dr. Eva Selic mit Claudia Herweg (Präsidentin Deutscher Tischtennis-Bund), Henk van Benthem (Mitglied des Rates der Stadt Köln) und Ute Fischer. Thema war das Ehrenamt im Sport gestern und heute.

 

Die frischgewählte DTTB-Präsidentin Claudia Herweg erläuterte ihre Pläne und Überlegungen zur effizienteren Organisation der Verbandsarbeit und der Verknüpfung von Ehrenamt und hauptberuflichem Management. Außerdem stellte sie Ideen zu einem modernen Sportangebot vor, dass sich gezielt an alle Altersgruppen und deren spezifischen Erwartungen richtet und die Menschen dort abholt, wo ihre Interessen liegen. Auch dann, wenn dies die Abkehr von manchen traditionellen Denkweisen bedeutet: Stichworte waren Street Table Tennis, Gesundheitssport, Hobbysport ohne Wettkampfambitionen und ein veränderter Ligenbetrieb. 

 

Henk van Benthem berichtete aus seiner reichen und langjährigen politischen und sportlichen Erfahrung über das Zusammenspiel von Sport und Politik und die Dinge, die sich für Vereine und Verbände hier vereinfachen und verbessen ließen, angefangen von Verwaltungsprozessen über Strukturen bis hin zu Finanzierungsfragen.

 

Und Uschi Fischer, Urgestein des T.V. Ensen-Westhoven, erzählte aus ihrer mehr als 50jährigen Erfahrung als Vereinsmitglied und Übungsleiterin, ihre Motivation als Ehrenamtlerin, ihre Erlebnisse und die Änderungen im Vergleich damals und heute.

 

Ganz herzlichen Dank an die Gäste der Talkrunde für Ihr Kommen und die intensiven, ungemein interessanten und sehr inspirierenden Diskussionen, an alle Helfer:Helferinnen, an unsere Zumbagruppe für ihre Vorführungen und unsere Tennis-, Tischtennis- und Boule-Aktiven für Ihr Mitwirken und Ihre Sportdemos.

Aktuelles

#SPORTEHRENAMT-NRW-TOUR – beim T.V. Ensen-Westhoven!
Buntes Info- und Mitmachprogramm am Sonntag, dem 19. Juni von 11 – 14 Uhr

Mit der Initiative Ehrenamt möchte der Landessportbund (LSB) NRW in Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei NRW das ehrenamtliche Engagement im Sportverein unterstützen. Dazu ist der Tourbus für die NRW-Tour Sportehrenamt in ganz NRW unterwegs. 30 Tourstandorte wurden vom Landessportbund  aus 289 Vereinen ausgelost. Wir sind dabei!

 

Am Sonntag, dem 19. Juni stoppt die Tour bei uns! Alle sind herzlich eingeladen – nicht nur Mitglieder, sondern alle, die Spaß an Sport und Bewegung haben. Getreu dem Motto der Initiative Ehrenamt: „Nette Menschen treffen, gemeinsam etwas bewegen und dabei jede Menge Spaß haben – jetzt erst recht.“

 

Wann?:      Sonntag, 19. Juni von 11 bis 14 Uhr

Wo?:           Unser Vereinsheim in Porz-Westhoven, Oberstr. 122
Was?:         Dreistündiges buntes Infotainmentprogramm

  • Tourbus des Landessportbundes mit Gewinnspiel, Fotobox u.v.m.
  • kostenlose Tennis-Probetrainings 11:00 bis 14:00 Uhr
  • Tischtennis „outdoor“ mit unserer Tischtennis-Abteilung
  • Boule-Spaß auf unseren beiden Boule-Bahnen
  • Zumba-Vorführung unserer Turnabteilung
  • Alltags-Fitness-Test des Landessportbundes
  • Leckeres vom Grill sowie Kuchen

     

Highlight:   12 bis ca. 12.45 Uhr – Talkrunde zum Thema Ehrenamt im Sport mit Claudia Herweg, Henk van Benthem und Ute Fischer.

                           Moderation Dr. Eva Selic.

 

Claudia Herweg ist Präsidentin des Deutschen Tischtennisbundes. Vorher war sie u.a. für die International Table Tennis Federation und für den Sportartikelhersteller Donic tätig. Claudia Herweg stammt aus Porz und hat bei unserem Nachbarverein Rot-Gold Tischtennis bis hoch zur 2. Bundesliga gespielt.

 

Henk van Benthem ist Mitglied des Rates der Stadt Köln und Porzer Bezirksbürgermeister 2014 – 2020. Sportlich ist er im und für den SC Neptun Köln-Porz im Schwimmsport aktiv.

 

Uschi Fischer ist ein Urgestein des T.V. Ensen-Westhoven: Über 50 Jahre dabei, davon die meiste Zeit als Übungsleiterin für verschiedene Turngruppen tätig, und noch heute aktiv in Frauenfitness.

 

Dr. Eva Selic ist Vizepräsidentin Breitensport des Landessportbundes NRW. Ihr sportliches Faible gilt dem Tauchen. Eva Selic übernimmt die Eröffnung der Veranstaltung und die Moderation der Talkrunde.


Weitere Infos unter : www.sportehrenamt.nrw

Unsere Mädels erfolgreich bei der Bezirksrangliste

Klara mit unserem Trainer Frank Boden

Supererfolgreich unsere Mädels beim Bezirksranglistenturnier Mittelrhein am letzten Mai-Wochenende in Bergisch-Gladbach.

 

Klara Isenberg belegt in der Mädchen 11 Klasse bei ihrer ersten Teilnahme an einem Turnier sofort den 2. Platz.

 

Merle Denhof wird Dritte bei den Mädchen 15 und qualifiziert sich damit für die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften.

 

Und Joline Engels schlägt sich achtbar bei den Mädchen 13.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Merle

Aufstieg der 2. Herren greifbar nahe
Neuzugänge für alle Mannschaften sehr willkommen

Mit 9:6 setzte sich unsere 2. Herren in der Relegation um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse gegen den TuS Schildgen I durch. Im Duell der Tabellenzweiten der 2. Kreisklasse der Staffeln Nord und Süd ging es am vergangenen Samstag, den 30.4. auf neutralem Boden in Overath um die Anwartschaft auf den Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

 

Nachdem unsere Nr. 2 Melina Siomos kurzfristig passen müsste, trat das Team in der Aufstellung Jannis Romes, Timo Grimm, Friedhelm Meier, Olaf Deutscher, Norwin Schwermer und Michael Westebbe an. Nach genau drei Stunden und Punkten der Doppel Romes/Grimm und Schwermer/Westebbe sowie im Einzel Romes (2), Grimm (1), Deutscher (1), Schwermer (1) und Westebbe (2) war der Sieg in trockenen Tüchern.

 

Jetzt heißt es nur noch abwarten und hoffen, dass die Anwartschaft tatsächlich den Aufstieg in die 1. Kreisklasse bedeutet. Dies wäre für die 2. Mannschaft ein riesengroßer Erfolg, nicht nur, weil das Team erst gerade in die 2. Kreisklasse aufgestiegen war, sondern auch, um mit der 1. Mannschaft nachzuziehen und keine zu große Lücke zwischen den Mannschaften entstehen zu lassen.

 

Neuzugänge sind für die 1. Herren in der Bezirksklasse und alle weiteren vier Herrenmannschaften sehr willkommen. Übrigens treten alle unsere Herrenmannschaften mit gemischten Teams an.

Trauer um Waltraud Hackenbroch

Wir trauern um Waltraud Hackenbroch. Waltraud war über viele Jahre hinweg in unserem Verein aktiv. Sie hat maßgeblich beim Aufbau der Tischtennis-Abteilung  Anfang der siebziger Jahre mitgewirkt, in der Abteilungsleitung, der Jugendarbeit, der Mannschaftsführung, als Übungsleiterin, bei Festen und Veranstaltungen und nicht zuletzt als Spielerin unserer 1. Damen. Sie war immer da und stand immer bereit, wenn es etwas zu tun oder zu organisieren gab, immer hat sie angepackt und mitgeholfen.

 

Ihr besonderes Anliegen waren unsere Kinder und Jugendlichen. Viele Jahre lang hat sie als Trainerin unser Jugendtraining geleitet und die Jugendmannschaften bei ihren Meisterschaftsspielen betreut.

 

Für all das, was sie getan hat, sind wir ihr sehr dankbar. Ohne sie hätte die Abteilung nicht so erfolgreich aufgebaut werden können und hätte sich nicht so weiterentwickelt , wie das damals geschehen ist und noch bis heute fortwirkt. Auch nachdem sie ihre aktive Laufbahn beendet hatte, hat sie immer noch an den Geschicken der Abteilung teilgenommen und noch vor kurzem bei der Ergänzung unseres Archivs tatkräftig mitgeholfen.

 

Am vorletzten Samstag ist Waltraud im Alter von 84 Jahren überraschend verstorben. Wir werden sie immer in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihren Söhnen Willi und Peter und der ganzen Familie.

Kreispokalsieg unserer 1. Mannschaft und Double

Unsere 1. Herren gewinnt den Kreispokal. In der Besetzung Cristian Balan, Uwe Beyer und Jannis Romes gelang dem Team in heimischer Halle am vergangenen Wochenende ein glatter und souveräner 4:0 Erfolg im Finale gegen die TG Mülheim III. 

 

Damit schaffte unsere Erste das Double: Kreismeister und Aufsteiger in die Bezirksklasse sowie Pokalsieger.

An dem Pokalsieg waren in den Vorrunden außerdem noch Frank Boden, Melina Siomos und Tobias Hackmann beteiligt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Weiter geht es für unsere Erste am 20. März mit der Endrunde im Bezirkspokal, für den sich die Kreispokalsieger der neun Kreise im Bezirk Mittelrhein qualifiziert haben. Die Endrunde wird vom TTC Vernich in Weilerswist ausgerichtet. Sie beginnt um 10.00 Uhr mit dem Viertelfinale, gegen 11.30 Uhr folgt das Halbfinale und gegen 13.00 Uhr das Finale.

Pokalfinale am Samstag, den 5. März um 18.30 Uhr bei uns in der Hohe Str.
Unterstützung herzlich willkommen

Unsere 1. Mannschaft steht im Finale des Kreispokals.

 

In der Besetzung Cristian Balan, Uwe Beyer und Melina Siomos gelang dem Team im Halbfinale ein verdienter 4:1 Erfolg gegen TTC Ostheim I.

 

Das Finale steigt am nächsten Samstag, den 5. März um 18.30 Uhr in unserer Halle in der Ensener Grundschule Hohe Str. gegen die TG Mülheim. Zuschauerinnen und Zuschauer herzlich willkommen!

 

TV EW – Allez Allez

1. Herren: Kreismeister und Aufstieg in die Bezirksklasse

Nach der Rückführung der Spielzeit auf eine einfache Runde ist unsere 1. Herren Kreismeister und in die Bezirksklasse aufgestiegen. Dies ganz souverän mit 22:0 Punkten und vier Punkten Vorsprung gegenüber dem direkten Verfolger TuS Marialinden und einem beeindruckenden Spieleverhältnis von 99:28.

 

Dabei gelang gleich drei Spielern das Kunststück, ungeschlagen zu bleiben. Allen voran unser Spitzenspieler Sebastian Oswald mit einer Bilanz von 17:0, gefolgt von unserer Nummer 2 Frank Boden mit 11:0 und Youngster Tobias Hackmann mit 6:0 Punkten. Beeindruckend auch die Bilanz der Doppel von 30:4, wobei alle Stammdoppel ungeschlagen blieben.

 

Herzlichen Glückwunsch und: TVEW-  allez allez!

Rückführung der Meisterschaftsspielzeit 2021/22 auf die Hinrunde

Der Verband hat nun beschlossen, in der laufenden Spielzeit 2021/22 nur die Hinrunde zu werten. Der Vorstand des Sportausschusses merkt dazu Folgendes an:

Die Entscheidung stützt sich nicht nur auf das Infektionsgeschehen und die damit verbundene schwierige Gemengelage, sondern zusätzlich auf überaus zahlreiche Rückmeldungen von Vereinsvertretern, die von ihren großen Sorgen berichten und uns eine einfache Runde ans Herz gelegt haben.

Es gibt derzeit verbandsweit fast keinerlei Neigung, Mannschaftskämpfe auszutragen – leicht zu erkennen daran, dass bis heute nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz der Rückrunde auf freiwilliger Basis stattgefunden hat. Diese offensichtlich fehlende Bereitschaft fände mit einem Beschluss zur Fortsetzung der Spielzeit sicher kein Ende. Als Folge hiervon gäbe es eine Unzahl weiterer Spielverlegungen, die eine ordnungsgemäße Durchführung der Rückrunde unmöglich erscheinen lassen, von den personellen Problemen in den Vereinen und den möglichen Verwerfungen in den Tabellen mal ganz abgesehen.


Im Einzelnen heißt dieser Beschluss Folgendes:

    • Bei den Erwachsenen werden keine Meisterschaftsspiele mehr ausgetragen. In unserem Kreis auch nicht in Form eines „alternativen Spielbetriebes“ auf freiwilliger Basis.
    • Der Kreispokal wird auf freiwilliger Basis zu Ende gespielt. Das Halbfinale ist für unsere Erste Donnerstag, den 24.2. in Ostheim gegen Ostheim I angesetzt.  
    • Anders als bei den Erwachsenen können die Jugendmannschaften auf freiwilliger Basis die Rückrunde zu Ende spielen. Davon haben auch viele Mannschaften Gebrauch gemacht. Wir wollen uns auch bemühen, dass unsere Kinder und Jugendlichen weiterspielen können.

      Die Ergebnisse der freiwilligen Spiele haben aber keinen Einfluss auf Auf- oder Abstieg. Dafür gilt nur die Tabelle der Hinrunde. Die Ergebnisse freiwillig ausgetragener Spiele zählen aber für die Ranglistenpunkte.

Beschlusstext: https://nrw-tischtennis.de/spielbetrieb-einfache-runde

Herausragende Hinrunde der Ensen-Westhovener Mannschaften
TVEW - Allez Allez!

Auf eine überaus erfolgreiche Hinserie der Spielzeit 2021/22 können unsere acht Mannschaften zurückblicken.

 

Souveräner Tabellenführer in der Kreisliga mit 22:0 Punkten und einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit einem herausragenden Spieleverhältnis ist unsere 1. Herren. Mit einem 9:6 Erfolg gegen den Verfolger aus Dellbrück konnte das Team den Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf bereits vier Punkte ausbauen, und auch am Doppelspieltag gegen Quettingen und Mülheim bestand die Mannschaft mit zwei Siegen die Nagelprobe ohne das Spitzenduo. Ziel ist der Aufstieg in die Bezirksklasse, in der Mannschaften unseres Vereins schon seit vielen Jahren nicht mehr vertreten waren. Gekrönt wurde die Leistung durch einen glatten 4:0 Erfolg in der ersten Runde des Kreispokals gegen Marialinden, den wohl stärksten Konkurrenten in diesem Wettbewerb. 

 

Die 2. Mannschaft in der 2. Kreisklasse stand dem nicht viel nach. Zwar gab das Team das Spitzenspiel gegen unsere Freunde aus Grün-Weiß Eil I nach einer zwischenzeitlichen 3:2 Führung noch äußerst unglücklich mit 4:9 aus der Hand. Dafür gab es im Duell mit dem direkten Verfolger SV Rösrath I einen 9:7 Erfolg, der die Mannschaft mit 12:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern lässt. Der Platz sollte, so hofft das Team, zum Aufstieg reichen.

 

Nicht ganz so gut verlief die Hinserie dagegen für unsere 3. Mannschaft in der gleichen Staffel. Nach einigen unglücklich verlaufenen Spielen und leider nur einem Sieg belegt das Team den vorletzten Tabellenplatz. Positiv immerhin: Nach dem Rückzug zweier Mannschaften  ist der Klassenerhalt gesichert.

 

So erfolgreich wie noch nie präsentieren sich unsere 4. und 5. Mannschaft in der 3. Kreisklasse. Dabei gelang der Fünften das Kunststück, mit einer ausgeglichenen Bilanz von 10:10 Punkten noch die Vierte mit 9:11 Punkten zu überflügeln. Besonders hervorzuheben ist hier der unermüdliche Einsatz unserer Jugendlichen, die nicht nur viel Erfahrung sammeln, sondern auch mit hervorragenden Leistungen maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen haben.

 

Genauso hervorragend schnitten unsere drei Jugendmannschaften ab.

 

An erster Stelle unsere Jungen 18, die im letzten Saison Spiel in der Bezirksklasse den direkten Verfolger TV Sürth mit einem klaren 8:2 Sieg auf den dritten Platz verweisen und zusammen mit dem 1. FC Köln II mit 14:2 Punkten die Tabellenspitze belegen konnte. Das bedeutet für die Rückrunde den Aufstieg in die Bezirksliga. Die höchste Liga, in der Mannschaften unseres Vereins bisher gespielt haben. Und das mit einer Mannschaft, in der die meisten Spieler noch Jungen 15 hätten spielen können. Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg!

 

Nicht weniger erfolgreich unsere Jungen 15. Mit 13:3 Punkten und dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga hat sich das Team für die Relegation zur Bezirksklasse qualifiziert.

 

Mit einem 6:4 Erfolg im letzten Spiel gegen den TV Voiswinkel sicherte sich unsere Jungen 15 II den Meistertitel Magister in der 1. Kreisklasse, punkt- und spielegleich mit dem TTF Wahn-Grengel, den die Mannschaft im direkten Vergleich allerdings mit 6:4 schlagen konnte. Dies bedeutet den Aufstieg in die Kreisliga. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch!

 

Übrigens: Fast alle unserer Mannschaften spielen mit gemischten Teams.

Superspieltag für unsere Mannschaften

Unser Doppel Nr. 1
Unsere Nr. 1

Superspieltag für all unsere Teams am ersten Novemberwochenende mit 7 Siegen in 8 Spielen.

 

Unsere Erste bleibt auf Kurs in der Tischtennis-Kreisliga. Mit einem hart erkämpften aber sehr verdienten 9:4 Erfolg im Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger TuS Marialinden baut sie ihre Tabellenführung auf 12:0 Punkte aus.  In einer hochklassigen Partie zeigte das Team eine geschlossene Mannschaftsleistung. Dennoch sind besonders hervorzuheben die beiden Siege unseres Spitzenduos Sebastian Oswald und Frank Boden gegen die Nr.1 der Marialindener, den mit 1862 TTR-Punkten punktestärksten Spieler der Liga.

 

Die 2. Herren zieht in der 2. Kreisklasse mit einem 9:4 Sieg in Bensberg III nach. Zwei Spieltage vor dem Ende der Hinserie führt sie die Tabelle mit 10:0 Punkten an. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Spitzenspiel gegen die erste Vertretung unsere Nachbarn Grün-Weiß Eil. 

 

Gegen unsere Freunde aus Eil hat an diesem Spieltag unsere Dritte gespielt und gegen den Favoriten leider mit 3:9 den Kürzeren gezogen. Dafür war die 4. und 5. Mannschaft in der 3. Kreisklasse jeweils mit 8:5 gegen den TTC Ostheim IV und Burscheid II siegreich.

 

Dazu gewinnen alle drei Jugendmannschaften. Die Jungen 15 gewinnt in der Kreisliga mit 9:1 gegen Refrath II, die Jungen 15 II in der 1. Kreisklasse mit 10:0 gegen Bärbroich II. Besonders stark unsere Jungen 18, die sich die Tabellenführung in der Bezirksklasse mit einem 8:0 Erfolg in Frielingsdorf sichert.

Tobias und Julia bei den Bezirksmeisterschaften am Start

Zwei unserer Nachwuchskräfte waren bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften am letzten Wochenende in Kreuzau Kreis Düren am Start.

 

31 Teilnehmer gingen in der Jungen 15 Konkurrenz an den Start. Tobias Hackmann konnte sich in der Gruppenphase mit zwei Siegen und nur einer noch dazu denkbar knappen Niederlage und danach mit einem Sieg in der Zwischenrunde für das Achtelfinale qualifizieren. Mit einem knappen Fünfsatzerfolg ging es dann ins Viertelfinale. Unter den letzten 8 zog Tobias dann jedoch gegen den späteren Bezirksmeister Leopold Grün vom SC Fortuna Bonn, den mit 1580 TTR-Punkten mit Abstand punktstärksten Spieler,  in einem umkämpften Spiel den Kürzeren. So stand am Ende ein 5. Platz.

 

Im Doppel schaffte es Tobias mit seinem Partner  Karl Tennie bis ins Viertelfinale. Dort war aber leider mit einer unglücklichen 2:3 Niederlage in der Verlängerung des fünften Satzes Endstation, wiederum gegen Leopold Grün und seinen Doppelpartner Georg Vogt. Auch wenn Tobias etwas enttäuscht war, doch insgesamt ein sehr gutes Abschneiden.

 

37 Spieler traten dann in der Jungen 18 Konkurrenz an. Dort schied Tobias im Einzel in der Zwischenrunde mit einer 1:3 Niederlage gegen Fynn Pisters vom TTC Mersch-Pattern aus.

 

Bei den Mädchen 15 waren leider nur elf Teilnehmerinnen aus dem ganzen Bezirk Mittelrhein am Start. Davon kamen mit Merle Denhof und Julia Schlüter gleich zwei vom TV Ensen-Westhoven. Die einzigen Meldungen aus dem gesamten Kreis Köln rrh. Auch wenn wir stolz auf unsere Jugendarbeit im Mädchenbereich sind, so ist das doch eine traurige Bilanz.

 

Leider musste Merle dann doch noch ganz kurzfristig absagen, so dass Julia die Westhovener Farben alleine vertrat. Nur knapp verpasste Julia  den Einzug ins Viertelfinale. Dabei wäre sicher mehr drin gewesen. Gegen Romina Frank (ESV Troisdorf) und Annika Baginski (TTC Vogelsang) verlor sie unglücklich  in fünf bzw. vier Sätzen. lm Doppel war mit ihrer Partnerin ein Annika Baginski dann im Halbfinale Schluss. Trotzdem ein Sonntag, der Julia Spaß gemacht hat.

Spendenlauf an der Ensener Grundschule - Der TVEW war dabei

Zu seinem alljährlichen Spendenlauf  hat der Förderverein der Ensener Grundschule dieses Jahr zum ersten Mal einige Vereine eingeladen, einen Streckenpunkt einzurichten. Der TV war dabei.

 

Auf unserem Vereinsgelände hatten alle Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich einen Stempel abzuholen für das Ballhochhalten mit einem Tischtennis- oder Tennisschläger.

Über 250 Kinder plus Eltern waren bei uns auf der Station  – wir wissen das so genau, weil wir genau 250 TV-Schweißbänder verteilt haben, genauso wie genau 100 unserer Tischtennis-Flyer.

 

Mit den meisten Besuchern sind wir ins Gespräch gekommen – eine hervorragende Werbung für den Verein.

Auftakt zur neuen Meisterschaftssaison
1. Herren souverän - Jüngstes Team ever bei der 5. Herren am Start

20210905_100554_resized
Unsere 5. Herren am 1. Spieltag
Gut geschlagen gegen den TTC Köln-Ostheim III

Auf ein Neues: Am Wochenende 4./5. September ist die neue Meisterschaftsspielzeit 2021/22 gestartet. Nach dem Abbruch der letzten beiden Spielzeiten hoffen wir, dass es dieses Mal – mit oder trotz 3G – wieder eine ganz normale Saison wird. Normal sind jedenfalls wieder die alten Spielsysteme, bei denen in allen Spielklassen wieder Doppel gespielt wird. Alle Spielerinnen und Spieler freuen sich auf viel Spaß und natürlich auch Erfolg.

 

Einen Superstart legte sofort unsere 1. Mannschaft hin. Nach dem Aufstieg aus der 1. Kreisklasse in die Kreisliga, der trotz der abgebrochenen letzten Spielzeit verbucht werden konnte, gelang dem Team um Mannschaftsführer Uwe Beyer ein souveräner 9:1 Erfolg gegen den TV Voiswinkel I.

 

Die 4. und 5. Herren zogen dagegen in ihrem ersten Spiel jeweils mit 1:8 den Kürzeren. Die Fünfte gegen den TTV Deutz, der sich nur wegen einer zu knappen Spielerdecke in die 3. Kreisklasse hat zurückstufen lassen und deswegen favorisiert in das Rennen ging. Den Ehrenpunkt holte Youngster Kilian Heinrich, der mit seinen 14 Jahren gerne bei den Herren aushalf.

 

Kilian war am folgenden Tag auch bei der 5. Herren gegen den TTC Köln-Ostheim III im Einsatz. Mit einem Durchschnittsalter von 15 Jahren das jüngste Herrenteam, das wir jemals an den Start geschickt haben. Wobei Herrenteam auch ganz falsch ist: Merle Denhof feierte einen sehr gelungenen Einstand bei den Erwachsenen, bei dem sie ihrem Gegner nur knapp unterlag. Auch wenn das Ergebnis klar erscheint, so waren doch alle Spiele hart umkämpft, und mit etwas Glück hätte noch der ein oder andere Punkt dazukommen können. So blieb es bei einem Doppelerfolg, wieder von Kilian mit seinem Partner Ian Herking, und einer Reihe von Satzgewinnen.

 

Wir freuen uns, dass sich unsere intensive Jugendarbeit so gut auszahlt und das Team mit so viel Spaß und Engagement bei der Sache war. Auch wenn bei den kommenden Spielen überwiegend wieder die ältere Garde zum Einsatz kommt. Die war an diesem Sonntag nur mit Wolfgang Bornheim vertreten, der die Mannschaftsführung übernommen hatte und mit 50 jähriger Tischtenniserfahrung dafür sorgte, dass alles glatt lief.

 

Aber auch für unsere Jugendmannschaften ging es wieder los. Die Jungen 15 II behielt in der 1. Kreisklasse knapp mit 6:4 die Oberhand gegen den TTF Wahn-Grengel. Dagegen mußte das Spiel der Jungen 15 I in der Kreisliga leider ausfallen, weil der Gastverein TG Mülheim seine Mannschaft zurückgezogen hatte. Schade, aber der lange Lockdown hat für viele Vereine die Jugendarbeit nicht gerade erleichtert. Wir sind froh, dass wir als einer der wenigen TT-Vereine die Möglichkeit hatten, während der Lockdown-Zeiten Tischtennis draußen an unserem Vereinsheim anbieten zu können. Eine Option, die gerade von unseren Kindern und Jugendlichen mit Begeisterung genutzt wurde.

Bei 1000 x 1000 erfolgreich
Förderung für unsere Mädchen

Wie in den letzten Jahren waren wir auch in diesem Jahr wieder erfolgreich bei dem Förderprogramm 1000 x 1000 der NRW-Landesregierung. Wir freuen uns über einen Förderbetrag von 1.000 Euro für unsere Angebote für Mädchen. 

 

Den Förderbetrag haben wir für die Anschaffung von zwei neuen Allwetterplatten verwendet, mit denen wir unsere Outdoor-Angebote an unserem Vereinsheim ausbauen werden. Dort stehen uns jetzt 6 Platten zur Verfügung. Sehr wichtig für Corona-Zeiten. Aber der Spaß der Kinder an Tischtennis im Freien zeigt,  genauso interessant auch dann, wenn wir wieder in unseren Hallen spielen können. 

 

Mit unseren Outdoor-Angeboten richten wir uns gezielt auch an Mädchen. Hiermit waren wir in den letzten Jahren sehr erfolgreich, und wir freuen uns sehr, dass wir in unserer großen Jugendabteilung viele Mädchen für Tischtennis haben begeistern können. Vielen Dank dafür an unser Trainerteam mit Frank, Sebastian und Melina. Diesen Weg wollen wir fortsetzen.