FAQ - Häufig gestellte Fragen an die Tischtennis Abteilung

Wenn Du zu unseren Übungsstunden montags in die Grundschule Hohe Straße kommst, brauchst Du Dich nicht vorher anzumelden. Du kannst es aber gerne tun, dann wissen wir und der Übungsleiter schon einmal, wer vorbeischauen möchte. Für unsere Trainingsstunden in der Mudra-Kaserne ist es allerdings für den Zugang auf das Gelände notwendig, auf der Teilnehmerliste zu stehen. Hierfür benötigen wieder eine einmalige Anmeldung möglichst zwei Tage vorab. Das gilt aber nur für das erste Mal, wer einmal auf der Liste steht, muss sich nicht noch einmal für ein Training anmelden.

Für Anfänger und Neuinteressenten sind Anfängerschläger in der Halle vorhanden. Grundsätzlich nutzen Tischtennisspieler aber immer ihren eigenen Schläger, weil Schlägerholz und Schlägerbeläge immer individuell zusammengestellt werden. Bälle werden im Übrigen vom Verein gestellt.

Am besten fragst Du hierzu einen unserer Übungsleiter. Grundsätzlich benötigt man ein Schlägerholz, mit dem man viele Jahre spielen kann, und zwei Beläge Vorhand und Rückhand. Alle drei Komponenten – Holz und die beiden Beläge – werden individuell auf die Spielweise, das Spielvermögen und auch das Alter des Spielers abgestimmt. Die Beläge unterliegen einem natürlichen Verschleiß und verändern ihre Spieleigenschaften, sodass sie nach einer bestimmten Zeit gewechselt werden sollten. Dieser Zeitraum hängt davon ab, wieviele Spielstunden mit den Belägen gespielt worden ist und welche Ambitionen ein Spieler hat. Viele Spieler wechseln ihre Beläge nach einem Jahr.  

Für den Kauf empfehlen wir den Tischtennis-Fachhandel. Fachgeschäfte sind z.B. TT-Experten Rosskopf und Weißbach mit Läden in Köln-Ehrenfeld und Sankt Augustin (www.tt-experten.de) oder Spin-Factory in Köln-Widdersdorf. Dort gibt es auch eine gute Beratung.

Ganz normale Sportkleidung ist ausreichend, also Hallenturnschuhe (möglichst rutschfest), ein Sporthemd und eine kurze Sporthose, oder natürlich auch eine lange Sporthose oder einen Trainingsanzug.

So oft, wie Du willst, um dich zu entscheiden, ob Du gerne bei uns mitmachen möchtest.

Ab dann, wenn es Spaß macht. Erfahrungsgemäß ist 7 Jahre/zweite Klasse ein gutes Alter.

Ja, aber natürlich. Jede (r) ist uns sehr willkommen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Und altersmäßig ist unser Mitgliedskreis nach oben unbegrenzt: Ü 80 ist kein Problem.

Wechseltermine für Mannschaftspieler sind der 31. Mai und der 30. November. Bis dahin müssen wir den Wechselantrag gestellt haben.

Nein. Wer Mitglied in einem anderen Verein ist, aber dort entweder in keiner Mannschaft gemeldet ist oder seit mehr als zwölf Monaten kein Meisterschaftsspiel mehr bestritten hat, kann unabhängig von den Wechselterminen zu uns wechseln. Allerdings müssen wir einen Wechselantrag stellen. Erst danach wird die Spielberechtigung für uns erteilt.

Wir haben in unseren Reihen sechs ausgebildete DOSB-Trainer und Trainerinnen, nämlich einen B-Lizenztrainer (Leistungssport), drei C-Lizenztrainer und -trainerinnen (Breitensport) und zwei Assistenztrainer. Für unsere Kinder und Jugendlichen ist jede Trainingseinheit unter fachkundiger Leitung mindestens eines, meistens zwei Lizenztrainern. Für unsere Erwachsenen bieten wir ein Systemtraining einmal die Woche unter Leitung unseres B-Lizenztrainers an. Außerdem führen wir nach Bedarf auch Spiel- und Übungseinheiten unter fachkundiger Leitung eines Lizenztrainers für Anfänger und Hobbyspieler an. Alle Trainerstunden sind im Beitrag inbegriffen. Zusätzliche Kosten fallen nicht an.