tischtennis

im TV ENSEN–WESTHOVEN EV 07

tt_schlaeger

Aktuelles

Training und Feriencamp in den Sommerferien

Neuinteressenten willkommen - Einladung zum Schnuppertraining

Unser Trainings-Restart unter Corona-Bedingungen in der Halle hat gut geklappt. Nächste Woche beginnen nun die Schulferien, die bis zum 11. August dauern. Für diesen Zeitraum haben wir mit der Stadt aufgrund der langen Hallenschließung wegen Corona vereinbaren können, dass uns die Halle in der Grundschule Ensen, Hohe Straße zu bestimmten Zeiten zur Verfügung gestellt wird.

Wir freuen uns deswegen, dieses Jahr während der Sommerferien in der Turnhalle der Grundschule Ensen Hohe Str. folgendes  Training sowohl für die Erwachsenen als auch für unsere Jugend anbieten zu können:

  1. Erwachsene: Montags 19.00 bis 22.00 Uhr
    Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zwölf Personen begrenzt. Falls sich mehr als zwölf Personen anmelden, werden wir die Trainingszeit auf zwei Gruppen aufteilen.
  2. Kinder und Jugendliche in den ersten vier Ferienwochen: Montags  16.00 bis 18.00 Uhr
    Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zehn Personen (plus Trainer) begrenzt.
    Sowohl für die Erwachsenen als auch für die Jugend ist wie bisher eine   Anmeldung online erforderlich. Bitte nicht ohne Anmeldung kommen. Der Link ist an alle Abteilungsmitglieder verteilt worden.
  3. In den letzten beiden Ferienwochen zwei Tischtenniscamps für Kinder und Jugendliche. Sie werden von Frank Boden geleitet und finden an folgenden Terminen statt:

    Montag 27. Juli bis Freitag 31. Juli, täglich von 10 bis 15 Uhr
    Montag 3. August bis Freitag 7. August, täglich von 10 bis 15 Uhr

    Angeboten werden Videoanalyse, Balleimertraining (im Rahmen des Corona-Hygienekonzepts), Aufschlagschulung und Technik- und Taktikschulung in kleinen Trainingsgruppen für alle Alters-und Spielklassen mit dem Trainerteam Frank, Sebastian und Melina. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zehn Spielerinnen und Spieler pro Camp begrenzt.
    Kostenbeitrag: 79,00 €/Woche (bitte bei Campbeginn mitbringen)
    Anmeldungen für die Feriencamps bitte bei Frank Boden. Frank steht auch für weitere Informationen zur Verfügung. Tel: 01578 3044416; E-Mail:  frank_boden@web.de

Sowohl für das Ferientraining als auch für das Sommercamp gelten das  Hygienekonzept des DTTB sowie die zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Regelungen der Corona-Schutzverordnung. Training und Feriencamp stehen unter dem Vorbehalt, dass sich nicht irgendwelche neuen Entwicklungen wegen Corona ergeben, die die Durchführung unmöglich machen oder unangemessen erschweren.

Neue Interessenten (Männer, Frauen, Jungen, Mädchen) sind natürlich jederzeit willkommen. Solange die Corona-Maßnahmen noch in Kraft sind, bitten wir hier um eine kurze Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail unter Uwe Beyer (Abteilungsleiter): Tel: 02203/15383; E-Mail: M.U.Beyer@gmx.de oder Frank Boden (Jugendwart): Tel: 01578 3044416; E-Mail:  frank_boden@web.de

Für die Sporthalle in der  Mudra-Kaserne ist leider noch nicht absehbar, wann hier eine Nutzung wieder möglich sein wird. Die Entscheidung über eine Freigabe liegt nicht in der Zuständigkeit der Kaserne, sondern wird von übergeordneten Dienststellen getroffen.

Beitrag von:

Tischtennis Restart - bis zu den Sommerferien auch freitags,
Neue Interessenten willkommen

Wir freuen uns, jetzt bis zu den Sommerferien neben dem Montag auch noch den Freitag als Trainingstag in der Grundschule Hohe Str. anbieten zu können. Dies verdanken wir einem großzügigen Entgegenkommen der DJK Frankonia Porz. Ganz herzlichen Dank dafür an die DJK.

Wir haben drei Gruppen vorgesehen:

  • 16.00 - 17.30 Uhr: Kinder/Jugend I
  • 17.30 - 19.00 Uhr: Kinder/Jugend II
  • 19.00 - 22.00 Uhr: Erwachsene

Für die Teilnahme am Training ist eine ANMELDUNG zwingend erforderlich, die über eine doodle-Liste online erfolgt. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn pro Gruppe begrenzt. Der Link zur Anmeldung, das Hygienekonzept des DTTB und die Regelungen zu dessen konkreter Umsetzung sind an alle Mitglieder per Rundmail verteilt worden.

Neue Interessenten (Männer, Frauen, Jungen, Mädchen) sind aber natürlich jederzeit willkommen. Solange die Corona-Maßnahmen noch in Kraft sind, bitten wir hier um eine kurze Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail unter Uwe Beyer (Abteilungsleiter): Tel: 02203/15383; E-Mail: M.U.Beyer@gmx.de oder Frank Boden (Jugendwart): Tel: 015783044416; E-Mail: frank_boden@web.de

Beitrag von:
Norwin Schwermer

Restart in der Turnhalle der Grundschule Hohe Str.
Hygienekonzept, Anmeldung und Schnuppertraining für neue Interessenten

Wir freuen uns, dass wir von der Stadt am Freitag die Freigabe der Turnhalle Grundschule Ensen, Hohe Str., erhalten haben. Wir können deswegen ab Montag wieder unser Training in der Hohe Str. zu den gewohnten Zeiten anbieten.

Allerdings gelten dafür die Auflagen der Corona Schutzverordnung, die Vorgaben der Stadt Köln sowie das Hygienekonzept des DTTB. Für die Teilnahme am Training ist eine ANMELDUNG zwingend erforderlich, die über eine doodle-Liste online erfolgt. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen pro Gruppe begrenzt. Der Link zur Anmeldung, das Hygienekonzept des DTTB und die Regelungen zu dessen konkreter Umsetzung sind an alle Mitglieder per Rundmail verteilt worden.

Neue Interessenten sind aber natürlich jederzeit willkommen. Möglichkeit zum Schnuppertraining bis zu den Sommerferien ist für Kinder und Jugendliche montags von 16. 00 - 17.30 und 17.30 - 19.99 Uhr und für Erwachsene montags 20.15 - 22.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ensen, Hohe Strasse. Solange die Corona-Maßnahmen noch in Kraft sind, bitten wir hier um eine kurze Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail unter:

  • Uwe Beyer (Abteilungsleiter): Tel: 02203/15383; E-Mail: M.U.Beyer@gmx.de
  • Frank Boden (Jugendwart): Tel: 015783044416; E-Mail: frank_boden@web.de

Das Hygienekonzept des DTTB in der Fassung vom 26.05.2020 ist hier einsehbar.

Für Rückfragen stehen die Abteilungsleitung Uwe Beyer und Norwin Schwermer oder unser Jugendwart und Trainer Frank Boden gerne zur Verfügung.

Wir wünschen allen viel Spaß beim Restart und hoffen, dass wir bald auch wieder die Halle in der Mudra-Kaserne an den restlichen Trainingstagen Mittwoch bis Samstag nutzen können.

Uwe Beyer
Norwin Schwermer
Frank Boden

Tischtennisspecial outdoor

Noch warten wir auf die Freigabe unserer Sporthallen durch die Stadt bzw. die Bundeswehr. Aber zur Überbrückung der tischtennislosen Zeit und als kleinen Vorgeschmack auf den hoffentlich baldigen Neustart machen wir aus der Not eine Tugend.

Aus der Not: Tischtennis aus der Halle auf die grüne Wiese verlegt

Gut, dass wir ein Vereinsheim mit einer großen Freifläche und drei Tischtennisplatten haben. Ideal geeignet, um dort im Freien Tischtennis zu spielen. Mit viel Spaß und großer Begeisterung waren unsere Kiddies dabei, als wir in der letzten Woche die Aktion „Tischtennis draußen“ gestartet haben. Rund 30 Kinder haben an zwei Nachmittagen in jeweils drei Gruppen mitgemacht und haben sich gefreut, endlich mal wieder Sport machen zu können, auch wenn wir wahrscheinlich am Freitag den einzigen Nachmittag des Monats erwischt haben, an dem es geregnet und gestürmt hat. Wobei wir Wind nicht als Hindernis, sondern als zusätzlichen Spaßfaktor betrachten …

Die Aktion Tischtennis draußen werden wir jedenfalls fortsetzen, und weil es den Kindern so gut gefallen hat, auch für die Erwachsenen.

Bitte beachten: Teilnahme nur nach Voranmeldung und nur unter Beachtung des Hygienekonzepts. Anmeldelisten werden intern verteilt.

Beitrag von:
Norwin Schwermer

Frisch aus der Presse

Kölnische Rundschau 18.05.2020

Wir trauern um Klaus Weißbach

Wir sind tief betroffen von der Nachricht, dass unser Sportkamerad und Freund Klaus Weißbach am 12. Mai plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Es gibt kaum jemanden in unserer Abteilung, der Klaus nicht persönlich gekannt hätte. Und persönlich kennen lernte man Klaus schon, wenn man seinen Tischtennisladen zum ersten Mal besuchte. Jedem gegenüber war er sofort persönlich zugetan, keiner war nur ein Kunde, jeder spürte sofort seine menschliche Zugewandtheit, sein Interesse an der Person und das Herzblut, das er in jede Beratung steckte.

Aber nicht nur die menschliche Seite ist und bleibt jedem von uns unvergessen. Genauso  schätzte jeder seine fachliche Kompetenz, seine Liebe zum Tischtennissport und sein Engagement bei jedem Gespräch. Gleich ob es der Vater war, der mit seinem Sohn im Grundschulalter den ersten Tischtennis-Schläger suchte und sich erklären ließ, dass es verschiedene Beläge gibt, das aufstrebende junge Talent mit Leistungssportambitionen oder der sechzigjährige Kreisklassenroutinier, alle bekamen die gleiche kompetente Beratung und die gleiche Zuwendung. Und manch einer von uns hat bewundert, wie ruhig und gelassen Klaus dabei blieb, wenn der Laden – wie so oft - rappelvoll war, da machte Klaus keine „halben Sachen“.

Wir werden Klaus in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Uwe Beyer
Norwin Schwermer

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs.
Neuzugänge für unsere Mannschaften willkommen

Nach der am Freitag veröffentlichten neuen Coronaschutzverordnung ist der Trainingsbetrieb in öffentlichen oder privaten Sporthallen für sog. kontaktfreie Sportarten wie Tischtennis ab dem 11. Mai wieder erlaubt. Dafür gelten allerdings strenge Auflagen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen. Die Nutzung von Dusch-, Wasch- und Umkleideräumen ist untersagt.
So geht es weiter:

  1. Voraussetzung ist zunächst die Freigabe der Halle Grundschule Ensen durch die Stadt und der Halle Mudra-Kaserne durch die Bundeswehr für den Vereinssport. Bisher sind diese noch nicht erteilt
  2. Für den Trainingsbetrieb gilt das Hygienekonzept des WTTV, das an alle Mitglieder verteilt worden ist
  3. Sobald wir die Freigaben für die Hallennutzung erhalten haben, werden wir die organisatorischen Vorkehrungen treffen, die zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erforderlich sind
  4. Sobald wieder Training stattfinden kann, werden wir alle Mit­glieder benachrichtigen
  5. Der Wettkampfbetrieb ist weiterhin untersagt und vom DTTB bis zum 30. Juni ausgesetzt.

Neuzugänge für unsere Mannschaften sowie neue Interessenten bei Jungen und Mädchen sowie Männern und Frauen sind jederzeit herz­lich willkommen. Zu weiteren Informationen und zur Absprache der Trainingszeiten, solange die Corona.Auflagen noch gelten,  wendet euch bitte an Uwe Beyer (Abteilungsleiter), Tel: 02203/15383, E-Mail: M.U.Beyer@gmx.de oder Norwin Schwermer (Stellvertreter), Tel: 02203/12318, E-Mail n.schwermer@netcologne.de oder Frank Boden (Jugendwart), Tel: 015783044416, E-Mail: frank_boden@web.de.

Saison-Ergebnis: Drei Aufstiege und ein Abstieg

Neuzugänge willkommen

Trotz des coronabedingten Abbruchs der Meisterschaftsaison vier Spieltage vor Saisonende können wir mit unseren neuen Mannschaften auf eine insgesamt erfolgreiche Spielzeit 2019/2020 zurückblicken.

Sebastian Oswald ...

Sehr unglücklich betroffen von dem Saisonabbruch war allerdings die 1. Herrenmannschaft.

... und Frank Boden - unsere neues Spitzenduo

Nur an einem einzigen Spieltag stand sie auf einem Abstiegsplatz in der Kreisliga, und das war ausgerechnet der letzte noch ausgetragene Spieltag. Bitter auch, dass gerade die Spiele gegen die direkten Ta­bel­len­nachbarn aus Dellbrück und Voiswinkel noch ausstanden. Umso mehr freuen wir uns, dass die Mannschaft in der kommenden Saison um die Rückkehrer Sebastian Oswald und Frank Boden erheblich ver­stärkt wird.

Die glückliche Zweite

Beide stammen aus unserer eige­nen Jugend, haben in den letzten Jahren bis hoch zur NRW-Liga gespielt und gehören bereits seit langem zum Trainerteam des Vereins. Damit ist das Ziel klar der sofortige Wiederaufstieg.

Den Aufstieg in die 2. Kreisklasse feiern die 2. und die 3. Mannschaft.

Der Aufstieg der Zweiten kam nicht unerwartet. Lediglich gegen den Favoriten aus Grün-Weiß Eil, der seine Mannschaft aus der Kreisliga zurückgezogen hatte, zog das Team den Kürzeren. In der Stammforma­tion Friedhelm Meier, Ulli Bading-Diel, Norwin Schwermer, Timo Grimm sowie Uwe Scholz schloss das Team die Serie mit 30:4 Punkten und einem souveränen Spieleverhältnis von + 85 ab.

überraschungsteam der Stunde war unsere Dritte. In der Stammbese­tzung Heinz Maxfield, Melina Siomos, Moritz Isenberg und Julia Wawrzyniak startete die Mannschaft zwar mit einer 2:8 Niederlage beim TuS Schildgen in die Saison. Dies sollte aber die einzige Nieder­lage in der ganzen Spielzeit bleiben, und nach erfolgreicher Revanche im Rückspiel beendete das Team die Saison punktgleich mit Schildgen an der Tabellenspitze.

Sehr ausgeglichen - die Dritte

Bärenstark präsentierte sich auch unsere 1. Jungen 18. Nachdem die Mannschaft erst in der Vorsaison in die Bezirksklasse aufgestiegen war, gelang dem Team in der Formation Tobias Hackmann, Paul Denhof, Kilian Heinrich, Louis Finke, Ian Herking, Navid Atai und Merle Denhof mit einem herausragenden 2. Platz der Aufstieg in die Bezirks­liga. Das ist die zweithöchste Spielklasse der Jugend im WTTV. Diese Leistung ist umso bemerkenswerter, als fast alle Spieler der Mann­schaft noch Schüler A oder B spielen konnten.

Die Champions

Aber auch die anderen drei Jugendmannschaften des Vereins schnitten hervorragend ab. Die 2. Jungen 18 und die Jungen 13 erreichten mit jeweils nur einer Niederlage sehr gute 2. bzw. 3. Plätze jeweils in der Kreisliga. Mit 20:4 Punkten und einem Spel weniger wäre für die Jungen 13 sogar die Meisterschaft drin gewesen. Die Jungen 15 ist mit einem Mittelplatz in der Kreisliga zufrieden. Hier zahlt sich die intensive Jugendarbeit des Vereins mit dem Trainerteam Frank Boden, Sebastian Oswald und Melina Siomos aus.

Schließlich haben sich die 4. und 5. Herrenmannschaft in der 3. Kreis­klasse gut geschlagen, obwohl gerade die Vierte einige verletzungsbe­dingte Ausfälle zu verkraften hatte.

Für die neue Spielzeit sind Spielerinnen und Spieler für alle Mann­schaf­ten willkommen.

Beitrag: Norwin
Bilder: Norwin Schwermer ©

Corona: Einstellung des Spiel- und Trainingsbetriebes

Der Westdeutsche Tischtennis-Verband hat am 13. März bekannt gegeben, dass der Spielbetrieb wegen der Ausbreitung des Corona­virus bis zunächst einschließlich 17. April ausgesetzt wird. Die Aus­setzung gilt für den kompletten Individual- und Mannschaftsspielbe­trieb in Verantwortung des WTTV sowie seiner Bezirke und Kreise. Über die Folgewirkungen, z.B. die Verschiebung von Wettkämpfen, deren Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen, wird der WTTV zu gegebener Zeit beraten. Welche Regelung hier getroffen werden wird, wird sicherlich entscheidend davon abhängen, zu welchem Zeitpunkt der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Zugleich ist der Trainingsbetrieb auf Anordnung der Behörden bis auf Weiteres eingestellt. Sowohl die städtische Turnhalle in der Grund­schule Ensen Hohe Str. als auch die Sporthalle der Bundeswehr in der Mudra-Kaserne sind für den Vereinssport geschlossen. Wir gehen nach derzeitigem Sachstand davon aus, dass entsprechend der Schließung von Schulen und Kitas diese Maßnahme bis mindestens zum Ende der Osterferien andauert.

Beitrag von: Norwin      

Siebter Spieltag der Rückserie

Mit einer 5:9 Niederlage kehrte die 1. Herrenmannschaft von ihrem Auswärtsspiel bei Eintracht Hohkeppel zurück. Dies ist ein Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt, der die Mannschaft nun auf den letzten Tabellenplatz in der Kreisliga zurückwirft. In den beiden kommenden Spielen auswärts beim TV Delbrück IV am Freitag und zuhause gegen den TV Voiswinkel am Samstag geht es nun gegen die direkten Tabellennachbarn und damit um eine Vorentscheidung.

Einen souveränen 8:2 Sieg fuhr dagegen die 3. Herrenmannschaft gegen den TTC Grün-Weiß Burscheid II ein und festigte damit den zweiten Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellenersten. Auch wenn am Ende eine 6:8 Niederlage stand, so schlug sich die 5. Herrenmann­schaft doch hervorragend gegen den Tabellenvierten aus Immekeppel.

Die erste Jungen 18 bleibt auf der Siegerstraße in der Bezirksklasse und sicherte durch einen klaren 8:2 Erfolg gegen die TuS Birk den zweiten Tabellenrang. Eine zwar deutliche, aber trotzdem unglückliche 0:10 Niederlage musste die 2. Jungen 18 gegen den Tabellenführer aus Bensberg in der Kreisliga hinnehmen. Dennoch steht das Team nach wie vor ungefährdet auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Jungen 15 (Schüler B) konnte in der Kreisliga gegen den Tabellenführer Roland Bürrig nichts ausrichten und unterlag mit 2:8.

Beitrag von:

Schüler bei den Kreisranglisten erfolgreich

Weitere herausragende Erfolge haben unsere Schüler bei den Kreisrang­listen-Wettbewerben erreicht.

Trainer Frank Boden mit erfolgreichem Schützling Tobias Hackmann

Tobias Hackmann gewinnt nach ganz starker Leistung die Kreisrangliste der Jungen 15 (Schüler A). Dies ist umso bemerkenswerter, als Tobias altersmäßig noch Jungen 13 (Schüler B) spielen könnte.

Emil Isenberg

Emil Isenberg stand dem nicht viel nach. Mit nur einer Niederlage gegen den späteren Gewinner belegt er den 2. Platz in der Kreisrangliste der Jungen 11 (Schüler C).

Mit den beiden freut sich unser Jugendtrainer Frank Boden.

Sechster Spieltag der Rückserie

Eine sehr gemischte Bilanz verzeichneten die Westhovener am 6. Spieltag der Rückrunde.

Die 1. Herren gab gegen den Tabellennachbarn aus Ostheim wertvolle Punkte um den Klassenerhalt in der Kreisliga ab. Auch wenn viele Spiele hart umkämpft und knapp waren, stand am Ende doch ohne vier Stammspieler eine klare 2:9 Niederlage.

Weitere Riesenschritte in Richtung Aufstieg in die 2. Kreisklasse machten dagegen die 2. und 3. Westhovener Vertretung. An erster Stelle steht hier der hauchdünne 8:6 Erfolg der Dritten beim Verfolger Post Opladen III, während die Zweite einen glatten 8:0 Erfolg in Bergisch-Gladbach IV landete.

Auf verlorenem Posten standen dagegen die 4. und 5. Herren bei ihren Spielen jeweils gegen die Tabellenführer aus Grün-Weiß Eil und TuS Schildgen, wo sie mit 0:8 und 2:8 unterlagen.

Mit einem klaren 8:2 Erfolg beim TV Lohmar bleibt die 1. Jungen 18 weiterhin auf Aufstiegskurs in der Bezirksklasse. Den ersten Tabellenplatz in der Kreisliga festigte die 2. Jungen 18 mit einem 8:2 Erfolg beim TV Dellbrück III. Eine knappe 4:6 Niederlage mußte dagegen die Jungen 15 (Schüler A) in der Kreisliga beim SV Heiligenhaus hinnehmen.

Beitrag von: Norwin      

Tischtennis im Offenen Ganztag der GGS Hohe Straße

Ab dem 02.03.2020 wird der TV Ensen-Westhoven mit In Via, dem Trägerverein des Offenen Ganztags der GGS Hohe Straße, von 15-16 Uhr ein Tischtennisangebot unter Jugendtrainer Frank Boden anbieten. Bis zu 16 Grundschulkinder sollen dann an die Sportart herangeführt werden. Das Angebot ist zunächst bis zum Ende des laufenden Schuljahres vorgesehen. Sollte das Angebot wie erhofft gut angenommen werden, ist eine Fortsetzung im neuen Schuljahr beabsichtigt.

Termin der Vereinsmeisterschaft 2020 am 16. Mai

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft findet am 16. Mai 2020 in der Grundschule Hohe Straße statt. Bitte den Termin bereits reservieren. Die Wettbewerbe im Jugendbereich starten voraussichtlich gegen 11 Uhr, im Erwachsenenbereich ab etwa 13:30 Uhr. Gäste sind wie immer willkommen, nähere Informationen folgen noch.

Frisch aus der Presse

Porz am Montag 15.02.2020

 

Fünfter Spieltag der Rückserie

Einen Dämpfer mußte die 1. Herren im Kampf um den Klassener­halt in der Kreisliga hinnehmen. Bei der DJK Quettingen II gab es eine klare 3:9 Niederlage.

Weiter auf Aufstiegskurs präsentierten sich dagegen die 2. und 3. Mannschaft in den 3. Kreisklassen. Die 2. Herren baute mit einem 8:0 Erfolg gegen den TuS Marialinden II ihren Vorsprung auf den Tabellen­dritten aus Biesfeld auf 4 Punkte aus. Dabei war der Erfolg deutlich umkämpfter, als es das klare Ergebnis aussagt. Genauso kämpfen musste die 3. Herren, bis ein 8:5 Erfolg gegen den TTC Burscheid II eingefahren war, mit dem die Mannschaft weiter punktgleich mit der TuS Schildgen die Tabelle anführt.

Den zweiten Saisonsieg feierte die vierte Westhovener Vertretung mit einem 8:6 gegen den Tabellennachbarn TTC Bärbroich VI.

Bei den Jugendteams schob sich die 1. Jungen 18 durch einen 8:4 Erfolg gegen den TuS Niederpleis II nach ihrem Aufstieg auf den 3. Tabellenrang in der Bezirksklasse vor. Die 2. Jungen 18 freute sich über einen klaren 8:2 Sieg beim TV Dellbrück III, mit dem sie die Tabellen­führung in der Kreisliga übernahm. Dem standen die Jungen 15 (Schüler A) mit einem 7:3 Erfolg beim TTC Bärbroich nicht nach. Und zuallerletzt gelang unseren Bambini in der Kreisliga Jungen 13 (Schüler B) ein glatter 10:0 Erfolg beim TV Refrath II.

Beitrag von: Norwin   

Vierter Spieltag der Rückserie

Mit einem 8:8 Unentschieden endete das Spiel der 1. Mannschaft in der Kreisliga gegen Rot-Gold Porz IV. Ganz glücklich war das Team mit dieser Punkteteilung gegen den Tabellenletzten nicht. Nachdem sich eine 5:2 Führung allerdings in einen 7:8 Rückstand gewandelt hatte, mußte die Mannschaft mit dem einen Punkt noch zufrieden sein. In einer sehr ausgeglichenen Liga rangiert das Team mit 12:18 Punkten nunmehr auf Platz 8, nur einen Punkt vor dem ersten Abstiegsrang, aber auch nur vier Punkte von Platz 4 entfernt.

Einen zwar umkämpften, aber dennoch souveränen 8:2 Erfolg feierte die 2. Mannschaft in der 3. Kreisklasse Süd und festigte damit im Kampf um den Aufstieg den 2. Tabellenplatz.

Mit 2:8 unterlag dagegen die 4. Mannschaft gegen Rot-Gold Porz VI, und die 5. Mannschaft zog in einem unglücklich verlaufenen Spiel mit 5:7 den Kürzeren gegen den SSV Lützenkirchen II.

Sehr erfolgreich waren die Jugendteams unterwegs. Die Jungen 13 (Schüler B) schlug die Nachbarn aus TTVg Grün-Weiß Eil glatt mit 10:0, der 2. Jungen 18 gelang ein 7:3 Erfolg gegen den SV Frielingsdorf II, und die Jungen 15 (Schüler A) erreichte ein 5:5 Remis beim TTC Bärbroich II.

Dritter Spieltag der Rückserie

Einen großen Schritt Richtung Aufstieg machte die 2. Mannschaft in der 3. Kreisklasse Süd mit einem klaren 8:3 Erfolg gegen den Mitverfolger TuS Immekeppel. Nach einer zwischenzeitlichen 7:0 Führung gab das Team zwar noch etwas unglücklich drei Einzel ab, aber dann war der Sieg unter Dach und Fach.

Die 2. Mannschaft übernahm durch einen souveränen 8:0 Erfolg gegen den TTC Köln-Stammheim II in der 3. Kreisklasse Nord erstmalig sogar die Tabellenführung.

Nur einen Ehrenpunkt zu holen gab es dagegen für die 1. Mannschaft mit einer 1:9 Niederlage beim Spitzenreiter SV Frielingsdorf in der Kreisliga, und auch die 4. und 5. Mannschaft mussten in der 3. Kreisklasse 1:8 Niederlagen hinnehmen.

Einen weiteren überragenden Erfolg feierte die 1. Jungen 18, die in der Bezirksklasse den TuS Niederpleis nach hartem Kampf mit 8:5 bezwingen konnte. Aber auch die 2. Jungen 18 war in der Kreisliga mit einem 9:1 Sieg bei der DJK Hermannia Dünnwald erfolgreich. Auch der 1. Jungen 15 gelang ein 6:4 Erfolg gegen unsere Nachbarn aus Eil.

von links: Ian Herking, Kilian Heinrich, Paul Denhof, Tobias Hackmann, Louis Finke

Zweiter Spieltag der Rückserie

Mit einem 9:3 Erfolg gegen den Heiligenhauser SV II fuhr die 1. Mannschaft wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Kreisliga ein. Nachdem man das Hinspiel nach einer 7:1 Führung noch aus der Hand gegeben und mit 7:9 verloren hatte, gelang dem Team jetzt ein zwar hart umkämpfter, aber letztlich klarer Sieg gegen einen Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle.

Einen ungefährdeten 8:0 Erfolg verzeichnete die 2. Mannschaft beim TTC Köln-Ostheim III in der 3. Kreisklasse Süd. Am kommenden Spieltag steht jetzt das erste der Verfolgerduelle um Platz 2 auf dem Spielplan, wenn es gegen den Tabellendritten TuS Immekeppel geht.

Die 3. Mannschaft landete in der 3. Kreisklasse Nord einen sicheren 8:1 Sieg beim Schlusslicht TuS Roland Bürrig IV.

Klare 1:8 Niederlagen gab es dagegen für die 4. und 5. Mannschaft gegen TTC Bensberg IV und DJK Hermannia Dünnwald III.

Beitrag von:

Zusätzliche Traningszeiten für Kinder und Jugendliche ...

... in der Grundschule Hohe Straße bietet die Tischtennis-Abteilung des TVEW an. Zukünftig steht uns die Halle montags schon eine Stunde früher, nämlich schon ab 16.00 Uhr zur Verfügung. Ab Montag, den 3. Februar können wir deswegen für das Kinder- und Jugendtraining eine zweite Gruppe einrichten. Die erste Gruppe läuft von 16.00 bis 17.30 Uhr, die zweite Gruppe von 17.30 bis 19.00 Uhr.

Nachdem das Jugendtraining montags schon seit langem immer sehr voll ist, hoffen wir, dass sich mit der Einrichtung einer zweiten Gruppe nicht nur die Trainingsbedingungen erheblich verbessern, sondern dass wir außerdem wieder mehr Raum für neue Mitglieder haben. Vielleicht kann der ein oder andere ja im Freundes- und Bekanntenkreis, in der Schule oder in der Nachbarschaft hier etwas Werbung machen.

Das Training wird geleitet von Frank Boden zusammen mit Melina Siomos. Frank wird auch die Einteilung der Gruppen in Absprache mit den Kindern und Eltern vornehmen.

Außerdem möchten wir nochmals auf die zusätzliche neue Trainingsmöglichkeit für Erwachsene und Kinder/Jugendliche in Begleitung Erwachsener mittwochs von 16.30 bis 18.45 Uhr in der Mudra-Kaserne hinweisen. Bisher ist immer jemand dagewesen.


Unsere neue Jugend 18 - 1 (Bild hier)

Mit einem souveränen 8:1 bei Alemannia Aachen konnte unser Jungen 15-Team im ersten Anlauf gleich den Titelgewinn in der Bezirksliga feiern und sich zur besten Mannschaft im Regie­rungs­bezirk Köln in dieser Altersklasse krönen. Die nächste Meisterschaft für die Truppe um Paul, Kilian und Ian nach den Kreismeistertiteln in der Schüler-B und Schülerstaffel. Tobias schaffte im Einzel mit 20:2 Siegen ein herausragendes Ergeb­nis; die beiden einzigen Niederlagen gab es gegen deutlich ältere Gegner, die beide Stamm­spieler in der Herren-Bezirksliga und der Jungen-NRW-Liga sind.

Kilian stand Tobias mit 15:2 Siegen kaum nach, auch Paul und Ian gelangen klar positive Bilanzen. Mehrfach war auch Merle sowie einmal Anton im Einsatz, die somit eben­falls mit zu diesem tollen Ergebnis beitragen konnten. Da es in dieser Altersklasse keine höhere Spielstaffel gibt, spielt das Team nun in der Bezirksklasse der Jungen 18. Dann kann sich das auch für die Altersklasse bis 15 Jahre noch junge Team mit noch älteren Gegnern messen.

Kölner Wochenende 11.01.2020

3. Mannschaft gewinnt das Spitzenspiel

Zwei Siege und drei Niederlagen gab es für die Westhovener Herren-Teams am ersten Spieltag der Rückrunde.

Herausragend war dabei der 8:4 Erfolg der 3. Mannschaft in der 3. Kreisklasse Nord gegen Spitzenreiter TuS Schildgen. Nachdem das Team hier in der Hinrunde noch mit 3:8 unterlag, konnte es mit diesem Erfolg zum Tabellenersten punktgleich aufschließen.

Ihren zweiten Saisonsieg feierte die 5. Mannschaft mit einem ungefährdeten 8:3 Sieg gegen TuS Roland Bürrig IV.

Eine etwas unglückliche 6:9 Niederlage mußte die 1. Westhovener Vertretung dagegen im Abstiegskampf in der Kreisliga gegen die Sportfreunde Leverkusen hinnehmen. Nach einem 6:6 Zwischenstand gab es drei knappe Fünfsatzniederlagen.

Im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse Süd unterlag die 2. Mannschaft den favorisierten Nachbarn aus Grün-Weiß Eil. In hochklassigen Matches und vor großer Zuschauerkulisse reichte es letztlich nur zu zwei Punkten und einem 2:8.

Auf verlorenem Posten stand die 4. Mannschaft mit einem 0:8 bei TTC Köln-Ostheim IV.

Mit Küchenbrett und Bratpfanne - 3. Juxturnier

bild juxturnier2019-12(1)
bild juxturnier2019-12(2)

Schon zum dritten Mal fand unser Juxturnier statt - wie immer am Wochenende nach Abschluss der Hinserie. Rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bunt­gemischt durch alle Altersstufen und Spielstärken, von 7 bis 75, vom erfahren Mannschaftscrack bis zum Elternteil als Tischtennisneuling.

Alle hatten einen Heidenspaß bei sechs Wettbewerben. Jeweils im Doppel und jedes Mal mit neu zugelosten Partnern. Und damit das auch gerecht zugeht, gehört zu einem Juxturnier, dass es in jedem Wett­be­werb ein Handicap gibt, mal mit Frühstücksbrettchen, Badmintonschlägern, Bratpfannen oder ähnlichen Gegenständen, dieses Jahr zum ersten Mal gesichtet auch Fonduepfännchen, mal mit eingedrückten Bällen, mal mit der "falschen" Schlaghand, mal mit nur einem Schläger pro Doppelpaar.

bild juxturnier2019-12(3)
bild juxturnier2019-12(4)
Die Turniersieger

Für jeden Sieg gab es ein Schleifchen. Drei Spieler fanden sich mit jeweils sechs Schleifchen auf dem Sieger­po­dest. Das war zum einen Alexandre Guilluy, der erst vor einigen Monaten mit dem Tischtennisspiel begonnen hat. Dann Cristian Balan, die Nr. 3 unserer 1. Mannschaft. Und zur Abrundung Shady Elesisi, einer unserer Jüngsten. Mehr Gerechtigkeit geht eigent­lich gar nicht.


Beitrag und Bilder von: Norwin

Tobias Kreisranglistensieger der Schüler B

Einen weiteren herausragenden Erfolg feierte Tobias Hackmann am vergangenen Wochenende bei dem Kreisranglistenturnier der Jungen 13 (Schüler B) des Kreises Köln rrh. in Leverkusen. Mit fünf glatten 3:0 Siegen in der Gruppenvorrunde sicherte sich Tobias souverän den Einzug in die KO-Runde. Nach einem 3:1 Erfolg im Halbfinale konnte er auch das Finale in einem packenden Spiel gegen Lukas Peter mit 3:2 für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

TV beim 6. Ensener Gilgauzauber präsent


Zum 6. Mal veranstalteten Ensener Einzelhändler und Ortsvereine den Gilgauzauber, ein vorweih­nacht­liches Stras­senfest mit Weihnachtsmarkt auf der Gilgaustraße. Dieses Mal so groß wie noch nie zuvor, mit deutlich erwei­terter Fläche und noch mehr Aus­stel­lern. Den ganzen Nachmit­tag war es bei Glühwein, Waf­feln und Advents­programm so voll, dass kaum ein Durchkom­men war.


Eine gute Gelegenheit für die Orts­vereine, für sich Werbung zu machen. Diese Gelegenheit haben auch dieses Jahr wie­der wir als TV und die Tisch­tennis­abteilung genutzt, mit einem eigenen Stand, an dem Mitglieder Prospekte und Info­material verteilten. Und natür­lich wieder mit einem Glücks­rad, das sich regen Zuspruchs erfreute.


Allen Helferinnen und Helfern, die "Standdienst" geleistet oder mitgehol­fen haben, insbe­sondere unserem Vorstand, ganz herzlichen Dank.

Bericht: Norwin

Schüler-Team rockt die Bezirksliga

von links: Kilian Heinrich, Paul Denhof, Tobias Hackmann, Ian Herking

Mit einem souveränen 8:1 bei Alemannia Aachen konnte unser Jungen 15-Team im ersten Anlauf gleich den Titelgewinn in der Bezirksliga feiern und sich zur besten Mannschaft im Regie­rungs­bezirk Köln in dieser Altersklasse krönen. Die nächste Meisterschaft für die Truppe um Paul, Kilian und Ian nach den Kreismeistertiteln in der Schüler-B und Schülerstaffel. Tobias schaffte im Einzel mit 20:2 Siegen ein herausragendes Ergeb­nis; die beiden einzigen Niederlagen gab es gegen deutlich ältere Gegner, die beide Stamm­spieler in der Herren-Bezirksliga und der Jungen-NRW-Liga sind. Kilian stand Tobias mit 15:2 Siegen kaum nach, auch Paul und Ian gelangen klar positive Bilanzen. Mehrfach war auch Merle sowie einmal Anton im Einsatz, die somit eben­falls mit zu diesem tollen Ergebnis beitragen konnten. Da es in dieser Altersklasse keine höhere Spielstaffel gibt, winkt nun die Möglich­keit des Aufstiegs in die Bezirksklasse der Jungen 18. Dann kann sich das auch für die Altersklasse bis 15 Jahre noch junge Team mit noch älteren Gegnern messen.

Bericht: Uwe

Weitere Trainingsmöglichkeit am Mittwoch

Es besteht nun ab sofort und bis auf Widerruf für alle Erwachsenen sowie Jugendliche in Beglei­tung von Erwachsenen die Möglichkeit, auch mittwochs in der Mudra-Kaserne zu trainieren. Die Trainingsoption besteht zwischen 16:30 Uhr und 18:45 Uhr. Es muss lediglich sichergestellt werden, dass jemand mit einem Schlüssel für den Hallenschrank vor Ort ist. Es empfiehlt sich daher, sich ähnlich wie samstags gezielt zum Training zu verabreden.

Nächstes Jux-Turnier am Samstag, dem 07.12.2019

Zum dritten Mal soll am Samstag, dem 07.Dezember 2019 ab 16:30 Uhr in der Halle Mudra-Kaserne ein Jux-Turnier für alle veranstaltet werden. Es wird dann u.a. mit eingedrückten Bällen, Frühstücksbrettchen, Badmintonschlägern, falscher Schlaghand oder aneinandergebundenen Doppelpartnern gespielt. Auch Gäste sind uns - nach vorheriger Info an Frank, Norwin oder Uwe zwecks Anmeldung bei der Bundeswehr - wie immer herzlich willkommen.


Tobias Hackmann als Matchwinner in der 1. Herren

Tobias konnte mit großartiger Leistung und zwei überraschenden Siegen im Einzel entscheidend zum wichtigen Sieg der 1. Herren im Spiel gegen den TV Dellbrück V beitragen. Gewann er das erste Einzel nach drei engen Sätzen glatt mit 3:0, schaffte er den zweiten Sieg nach 1:2 Satzrück­stand nervenstark in der Verlängerung des Ent­scheidungs­satzes. Ein ganz beeindruckender Erfolg bei seinem bereits dritten Saisoneinsatz in der 1. Herren. Das Team gewann letztlich mit 9:6, die weiteren Punkte steuerten Cristian Balan und Jannis Romes (je 2), Patrick Morali und Uwe Beyer (je 1 Einzel und das gemeinsame Doppel) bei. Mit dem Sieg gelang der Mannschaft die Verbesserung auf Tabellenplatz 9 der 12er Liga bei nun 5:11 Punkten.

Die zweite Mannschaft schaffte einen 8:2 Auswärtssieg und konnte ihre Position im Aufstiegskampf der 3. Kreisklasse Süd festigen. Der Vorsprung auf die drittplatzierte Mannschaft beträgt nun nach Minuspunkten vier Zähler. Gleiches gilt in der 3. Kreisklasse Nord für die dritte Mannschaft nach einem 7:7 bei der DJK Quettingen IV. Das Team hat damit bereits alle zehn Vorrundenspiele absolviert und mit 17:3 Punkten ein hervorragendes Ergebnis geschafft. Der Vorsprung auf die nachfolgenden Teams kann zum Ende der Hinrunde noch anwachsen, da diese alle noch zwei Spiele zu bestreiten haben. Damit liegt auch die Dritte aussichtsreich im Rennen um einen Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

Die neuen Mannschaftstrikots sind da!

Dank an unseren Trikotsponsor 'Hören und Sehen Junkersdorf'

Als erste Mannschaften unserer Abteilung sind die 4. und 5. Herren mit unseren neuen Mannschaftstrikots ausgestattet worden. Sie werden hier stolz präsentiert von der Fünften.

Die neuen Trikots in eigenem Design nehmen im Grundton die Vereinsfarbe grün auf, abgesetzt mit weiß und schwarz. Die Vorderseite zeigt jetzt auch unser Vereinslogo.

Die weiteren Mannschaften sollen im nächsten Jahr mit den neuen Hemden nachziehen.

Wir bedanken uns bei Michael Junkersdorf mit seinem Optik- und Akustikgeschäft "Hören und Sehen Junkersdorf" in Porz Ensen für sein großzügiges Trikotsponsering.

Bericht und Foto: Norwin

neue-trikots.jpg
Unsere Fünfte in 'neuen Kleidern'

Neues aus der Abteilung: 'Frisch aus der Presse'

krs20190917.jpg
aus: Kölner Rundschau vom 17.September 2019

Neue Tischtennisangebote: Mädchengruppe und Anfängergruppe für Erwachsene

Zwei neue Tischtennisgruppen bietet der TV Ensen-Westhoven an.

Schon seit längerer Zeit bemühen wir uns, mehr Mädchen und Frauen für Tischtennis zu begei­stern. Dementsprechend sind in der Tischtennis­abteilung bereits eine ganze Reihe von Spie­le­rin­nen aller Altersstufen im Anfängerbereich oder in den Mann­schaften aktiv. Als einer der wenigen Vereine im Bezirk Mittel­rhein können wir auch regelmäßig Mädchenteams zu den Pokal­wett­bewerben an den Start schicken.

Der Verein bietet jetzt für Mädchen im Alter zwi­schen ca. 7 und 17 Jahren eine Mädchen­gruppe an, in der Anfängerinnen Spaß an Tisch­tennis und sportlicher Bewegung zusammen mit ande­ren Mädchen bekommen sollen. Die Mäd­chen­gruppe findet jeden Donnerstag von 17.00 – 19.00 Uhr in der Mudra-Kaserne in Porz-West­hoven, Kölner Str. 256, Treffpunkt Eingang Haupt­wache, statt.

Neben insgesamt neun Mannschaften, die im Meisterschafts­spielbetrieb an den Start gehen, verfügt der Verein auch über eine Hobbyspieler­gruppe. Hier bieten wir erwachsenen Anfän­gern und Hobbyspielern- und spielerinnen ab 18 Jah­ren die Möglichkeit, jeden Montag zwischen 20.15 und 22.00 Uhr in der Turnhalle der Grund­schule Porz-Ensen-Westhoven unter Lei­tung eines Lizenztrainers in spielerischer Weise Tisch­tennis zu lernen.

In beiden Angeboten ist ein Einstieg jederzeit möglich. Vor­kenntnisse sind nicht erforderlich. Schnupperstunden sind immer möglich. Außer dem normalen Vereinsbeitrag fallen keine Kosten an. Weitere Informationen gibt es bei Jugend­wart Frank Boden, Tel. 0157/83044416 und Norwin Schwermer, Tel. 02203/1830821.

Neues aus der Abteilung: 'Frisch aus der Presse'

kw20190731.jpg
aus: Kölner Wochenspiegel vom 31.Juni 2019

Freundschaftsspiel unserer 5. Herren in Ostheim

Bild Freundschaftsspiel der 5.ten
Freundschaftsspiel Westhoven 5 gegen Ostheim 3

Gerne folgte unsere neuformierte 5. Herren­mann­schaft einer Einladung des TTC Ostheim zu einem Freundschaftsspiel.

In der vergangenen Woche trat das Team in Ost­heim gegen die 3. Ostheimer Mannschaft an, die in der kommenden Saison ebenfalls in der 3. Spielklasse vertreten ist. Auch wenn in der Mei­ster­schaft mit Vierermannschaften gespielt wird, so entschieden sich beide Teams, in einem Sechsersystem zu spielen, um möglichst vielen Spielerinnen und Spielern eine Spielmöglichkeit zu geben. Dabei brachten die Gastgeber aus Ostheim sogar neun Spieler an den Start, die abwechselnd im Doppel und im Einzel zum Einsatz kamen.

Im Vordergrund stand der gemeinsame Spaß in freundschaft­licher Atmosphäre. Aber auch als Standortbestimmung sollte das Testspiel dienen.

Am Ende gab es zwar eine 6:10 Niederlage. Aber die Mann­schaft um Mannschaftsführer René Rademacher kann nach diesem Test zuversichtlich sein, in der kommenden ersten Meister­schaftsspielzeit mithalten zu können.

Die Punkte für Westhoven steuerten bei: Timo Grimm und René Radermacher im Doppel (2) und im Einzel Timo, René, Martin Gautsch und Sandra Eschweiler.

Bericht: Norwin, Foto: René