Andro-Cup vom 1.7.2021: Ausgeglichene Gesamtbilanz

Neben Michael und Timo war diesmal auch unser Langnoppen-Spezi und Mannschaftsführer der vierten Mannschaft René beim Andro Cup in Troisdorf dabei. René hatte bereits letztes Jahr mehrere Andro Cups bestritten und konnte damals schon den ein oder andere Sieg gegen starke Gegner einfahren. Zwar blieb ein Überraschungssieg an dem Abend aus, dennoch konnte er einige spielstarke Gegner (darunter auch Timo) in den vierten Satz zwingen. Mit einer Bilanz von 2:4 und +2 Punkten zum Einstand war René mit seiner Leistung aber sehr zufrieden.  Timo konnte leider an dem Abend wieder keine Pluspunkte machen (-5), war aber mit einer Bilanz von 4:2 und einem knapp verloren Spiel gegen einen gleichstarken Gegner im fünften Satz (wieder mit eigenen Matchbällen) im Vergleich zum Vortag mit seiner Spielleistung wesentlich zufriedener.  Nicht ganz so zufrieden war diesmal Michael mit seiner Leistung. Er musste trotz ausgeglichener Bilanz von 3:3 einige Punkte (-8) in Troisdorf liegen lassen. (TG)

Andro-Cup vom 30.6.2021: „Punktehamster“ Heinz

Mit Heinz, Michael und Timo waren wieder die üblichen drei Spieler beim Andro Cup in Troisdorf dabei. Michael hatte sich im Auftaktspiel souverän gegen einen Gegner mit knapp über 1500 Punkten 3:0 durchsetzen können und ging hoch motiviert in die nächsten Partien. Leider konnte er den Schwung aus dem ersten Spiel nicht mitnehmen und beendete den Tag mit einer Bilanz von 2:4. Dennoch kamen 7 Pluspunkte auf sein Konto. Besser lief es da für Heinz! Mit einer Bilanz von 3:3 musste er sich nur Timo und zwei weiteren spielstarken Gegnern geschlagen geben. Die anderen drei Partien konnte er klar für sich entscheiden, sodass er an dem Abend verdiente +18 Punkte einfahren und den Aufwärtstrend beibehalten konnte. Klasse!  Abwärts mit -14 Punkten hingehen ging der Trend leider bei Timo weiter. Zwar war die Bilanz mit 3:3 ausgeglichen, aber eine vermeidbare Niederlage (mit eigenen Matchbällen) im ersten Spiel konnte punktemäßig leider nicht mehr an dem Abend aufgeholt werden. (TG)  

Andro-Cup vom 24.6.2021: Positive Gesamtbilanz

Mit einer guten Gesamtbilanz von 11:7 haben Michael Westebbe, Heinz und Timo den Andro Cup in Troisdorf bestritten. Hierbei kam es auch zu einer kleinen internen Mini-Meisterschaft, bei der Michael als erster, Timo als zweiter und Heinz als dritter Sieger hervorgingen. Michael konnte mit einer Bilanz von 4:2 weitere Punkte (+8) hinzugewinnen und hat nun seinen persönlichen Höchststand von 1324 Punkten erreicht. Glückwunsch!  

Timo, ebenfalls mit einer Bilanz von 4:2, musste hingegen Punkte liegen lassen (-9). Sein überraschender, aber nicht unverdienter Sieg gegen den stärksten Spieler im Feld (knapp über 1600 Punkte) hat ihn vor einem größeren Punkteverlust gerettet.

 Heinz hat an seine gute spielerische Leistung vom vorherigen Turnier anknüpfen können und sich mit einer ausgeglichen Bilanz von 3:3 diesmal mit +10 Punkten belohnen können. Weiter so! (TG)

Erster Andro-Cup 2021

Ganz überraschend wurde am 17.06. mitgeteilt, dass ab sofort das ursprünglich bis zum 15.08.2021 beschlossene Austragungsverbot für Turniere aufgehoben wurde. Es hat nicht lange gedauert, bis sich die Neuigkeit herumgesprochen hat und die ersten Andro-Cups bei Click-TT eingestellt wurden.

Für die überhaupt allererste Austragung in diesem Jahr konnten Heinz und Timo einen Startplatz in Troisdorf ergattern.

Das Teilnehmerfeld mit 13 Spielern war verhältnismäßig stark besetzt. Heinz hatte leider kein Losglück und musste sich ausschließlich gegen sehr starke Gegner behaupten (niedrigster Wert 1316 Punkte).Auch wenn er kein Spiel gewinnen konnte, so war er dennoch mit seiner Leistung überaus zufrieden. Zwei Spiele wurden erst im fünften und zwei weitere Spiele knapp im vierten Satz entschieden.

Timo hatte ein wenig mehr Glück bei der Auslosung. Dennoch tat er sich in den ersten drei Partien gegen vermeintlich schwächere Gegner schwer und kam erst ab dem vierten Spiel so richtig in Fahrt. Er konnte zwei Gegner schlagen, gegen die er bis dato nie gewonnen hatte. Ein anderes Spiel gegen einen „Angstgegner“ hat er nur knapp im 5 Satz verloren. (TG)