Corona: Aktuelle Informationen

Corona: Neue Beschlusslage zu Corona

Veröffentlicht am 25.März

Die neue Beschlusslage zu Corona nach der Bund-Länder-Konferenz von Montag ist nicht viel anders als bisher. Weitere Lockerungen hat es, wie nach der Entwicklung der letzten beiden Wochen zu erwarten, nicht gegeben. Der Sport wird in dem Beschluss nicht erwähnt, sodass die bisherigen Regelungen fortbestehen. Dies gilt bis zum 18. April. Die nächste Bund-Länder-Konferenz ist für den 12. April angesetzt.
Konkret heißt dies für uns:

InzidenzAußensportHallensport
n/a• Kindergruppen bis 14 Jahren mit max. 20 Kindern und zwei Aufsichtspersonen. Kontaktsport zulä-ssig
• Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene in Gruppen mit max. 5 Personen aus zwei Hausständen. Einzuhaltender Abstand zwischen verschiedenen Gruppen mindestens 5 Meter.
• Nein
7-Tage-Inzidenz über 2 Wochen:
unter 50
• Zulässig
• Kontaktsport zulässig
• Zulässig
• Kontakfrei
7-Tage-Inzidenz über 2 Wochen:
zw. 50-100
• Zulässig
• Kontaktsport zulässig
• Zulässig, aber nur mit tagesaktuellen
Schnell- oder
Selbsttest
• Kontaktfrei

Weitere Entscheidungen:

  • Neue Corona-SchutzVO am 28. März
  • Bund-Länder-Konferenz am 12. April
  • Auslaufen der neuen SchutzVO am 18. April

Corona: Trainings- und Spielbetrieb weiter ausgesetzt

Veröffentlicht am 10.Februar

Nach der derzeit geltenden Corona-Schutzverordnung ist der Amateur-Sportbetrieb in allen öffentlichen und privaten Sporteinrichtungen bis zum 14.Februar unzulässig. Der Verband hat den Meisterschaftsspielbetrieb (einschließlich Andro-Cup) zunächst bis zum 28.Februar ausgesetzt.

Die ersten Meisterschaftsspiele für unsere Mannschaften sind an dem Wochenende 6./7.März angesetzt. Das betrifft die Spiele der Hinserie, die nach der Unterbrechung der Saison im Oktober nicht mehr durchgeführt werden konnten und die jetzt an den entsprechenden Rückrundenterminen stattfinden sollen.

Für Meisterschaftsspiele, die noch für Februar terminiert sind, hat der Verband um eine einvernehmliche Verlegung durch die betreffenden Vereine gebeten. Zum weiteren Sachstand hat der Verband folgende Informationen veröffentlicht:

 

„[…] 2. Sofern auch Spieltage im März betroffen sind, werden wir die betreffenden Mannschaftskämpfe auf Verbandsebene möglichst komplett auf die Wochenenden ab dem 24./25.4.2021 verlegen. Hier können (müssen) sich dann die Bezirke und Kreise anschließen, um zu gewährleisten, dass die zu Saisonbeginn geäußerten Terminwünsche der Vereine erfüllt werden. Eine Handreichung, wie das ohne allzu großen Aufwand in click-TT zu bewerkstelligen ist, liefern wir zu gegebener Zeit. 

3. Sie können etwa Mitte Februar eine neue Beschlussfassung des Vorstands für Sport des WTTV erwarten. Mit Sicherheit werden wir uns dem Pokal- und Einzelspielbetrieb widmen, mit einiger Wahrscheinlichkeit auch dem Punktspielbetrieb ab März.

 

 4. Sollte sich auch direkt nach den Osterferien kein Spielbetrieb realisieren lassen, müssen wir uns mit dem Abbruch beschäftigen. Die Regelungen des Abschnitts M der WO sowie das Gutachten des Ressorts WO des DTTB vom 23.1.2021 lassen theoretisch eine Wertung pro Gruppe zu, sofern 50% der Mannschaftskämpfe durchgeführt wurden. Wir werden diesen Weg auf gar keinen Fall beschreiten, weil er nicht nur für eine Ungleichbehandlung paralleler Gruppen sorgt, sondern auch für erhebliche Verwerfungen innerhalb der Gruppe. Kurzum: Wenn die Durchführung der einfachen Runde nicht vollständig gelingt, werden wir die Spielzeit 2020/2021 für ungültig erklären. Die Entscheidung darüber fällt jedoch frühestens im März.“

 

Wir haben keine Glaskugel und wissen nicht, wie sich die Dinge weiterentwickeln. Nach unserer Einschätzung ist es aber unwahrscheinlich, dass das Verbot der Nutzung von Sporteinrichtungen zum 15.Februar aufgehoben wird, und wohl auch genauso unwahrscheinlich, dass der Meisterschaftsspielbetrieb im März wieder aufgenommen werden kann. Hierbei ist auch zu berücksichtigen, dass eine Aufhebung des Nutzungsverbotes noch lange nicht heißt, dass die Stadt Köln – und erst recht nicht die Bundeswehr – ihre Sporthallen wieder für den Vereinsbetrieb freigeben.

 

Wir werden so schnell wie möglich informieren, wenn wir Neues wissen. 

 

 

Norwin