Platz- und Spielordnung

1. Spielrecht
Aktive Mitglieder im Sinne der Satzung sind an allen Tagen spielberechtigt.

2. Platzbelegung
Jedes zahlende aktive Mitglied erhält eine Magnetkarte mit seinem Namen. Diese Karte berechtigt zum Belegen eines Platzes auf der Belegungstafel. Es gilt die Zeit der am Vereinsheim angebrachten Uhr. Vor Spielbeginn hat jedes Mitglied sein Namensschild in einem freien Feld auf der Belegungstafel anzubringen. Es sind grundsätzlich zuerst freie Plätze zu belegen, bevor Spieler auf einem Platz abgelöst werden! Das Ablösen von Trainern /Trainingsgruppen ist nicht gestattet. Bei Vollbelegung ist der Platz zu wählen, der am längsten belegt ist. Die Plätze sind nach Möglichkeit zeitlich durchgehend zu belegen. Die Benutzungsdauer beträgt grundsätzlich für Einzel- und Doppelspiele eine Stunde je Platz und Spielgruppe einschließlich der Platzpflege, kann aber verlängert werden, bis andere Mitglieder Bedarf für diesen Platz anmelden. Ein Verschieben der Namensschilder während des Spiels und nach Ablauf der Spielzeit ist nicht gestattet. Bei Ablösung durch eine neue Spielpaarung ist das Spiel unverzüglich abzubrechen und es ist mit der Platzpflege zu beginnen. Eine neue Spielpaarung bei einem Doppel ist erst dann entstanden, wenn mindestens 2 Spieler des bisher spielenden Doppels abgelöst werden, ansonsten darf der Platz nicht neu für 1 Std. belegt werden. Die Spieler müssen nach Beendigung der Spielzeit ihre Karte von der Tafel entfernen. Forderungsspiele und Spiele im Rahmen der Vereinsmeisterschaft sind mit Magnetkarten an der Platzbelegungstafel anzuzeigen. Es darf pro Tag nur 1 Forderungsspiel eingetragen werden. Ausnahmen erteilt der Abteilungsvorstand. Diese Spiele dürfen auch dann zu Ende gespielt werden, wenn sie länger als eine Stunde dauern. Der Vorstand kann bestimmte Plätze bei besonderen Anlässen für den allgemeinen Spielbetrieb zu sperren.

3. Reservierungen
Ein Platz ist ordnungsgemäß reserviert, wenn mindestens einer der dafür vorgesehenen Spieler laufend anwesend ist und einen der Plätze mit den Namensschildern zeitlich auf der Magnettafel belegt hat. Beginnen die eingetragenen Spieler nicht innerhalb einer Viertelstunde nach Reservierungsbeginn ihr Spiel, geht die Reservierung verloren. Das Schieben von dahinterhängenden Spielpaarungen ist unzulässig. Reservierungen mit Namensschildern Dritter, die kurz vor Spielbeginn mit den eigenen Namensschildern ausgetauscht werden, stellen einen groben Verstoß gegen die Spielordnung dar. Telefonische Bestellungen oder Reservierungen durch ein anderes Mitglied sind nicht statthaft.

Auf wartende Mitglieder ist Rücksicht zu nehmen und es wird als selbstverständlich angesehen, dass sich ein Mitglied nicht wiederholt einen Spielplatz verschafft, solange andere Mitglieder überhaupt noch nicht zum Spielen gekommen sind.

4. Spielrecht für jugendliche Mitglieder
Auf Platz 6 haben Jugendliche unter 15 Jahren (grüne Magnetschilder) Vorrecht. Erläuterungen zur Jugendplatzregelung siehe Aushang Infokasten

5. Training
Nur vom Vorstand autorisierte Trainer dürfen Trainerstunden geben. Trainerplätze sind Platz 4 und Platz 5, bei Bedarf auch Platz 7. Für das Training der Erwachsenenmannschaften sowie für das Jugendtraining werden bestimmte Spielzeiten festgelegt. Die hierfür reservierten Plätze und Zeiten sind im Zusatz-Trainingsplan im Info-Kasten ersichtlich.

6. Gastspieler
Gastspieler sind alle Spieler, die kein Spielrecht gemäß Ziffer 1 dieser Spielordnung besitzen. Gastspieler dürfen grundsätzlich nur mit aktiven Club-Mitgliedern spielen. Ausnahmen können vom Vorstand zugelassen werden. Jedes Mitglied ist für seine Gäste verantwortlich! Gastspieler sind vereinsseitig nicht versichert. Die Gastgebühr beträgt 10 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Jugendliche bis einschl. 16 Jahre je Stunde und Platz. Bei Spielen mit mehr als einem Gastspieler (z.B. Doppel) wird pauschal 10 Euro je Std. und Platz berechnet. Die Gastgebühr ist vor Spielbeginn in der Gastronomie zu entrichten und im Gästebuch einzutragen. Jedes Clubmitglied ist für die ordnungsgemäße Zahlung der Gastgebühr verantwortlich. Spielpaarungen mit Gastspielern sind nur in Zeiten geringer Platznachfrage zu beginnen. Bestehen Wartezeiten für die Platzbelegung, haben Gastspieler kein Spielrecht.Spielpaarungen mit Gastspielern, die unter Einhaltung der Spielordnung begonnen wurden, besitzen volles Spielrecht. Gastspieler können innerhalb einer Saison an maximal 3 Tagen die Plätze belegen.

7. Allgemeine Platzregeln
Die Plätze dürfen nur mit Tennisschuhen und in Sportkleidung betreten werden. Das Rauchen auf den Plätzen ist untersagt. Das Wechseln von Spielkleidung ist nur im Umkleideraum gestattet (Ausnahme auf dem Platz: Hemdwechsel bei Spielern). Alle Spieler haben mindestens 5 Minuten vor Beendigung der Spielzeit die Plätze abzuziehen und die Linien zu kehren. Die nachfolgenden Spieler sind insbesondere verpflichtet, die Plätze vor Spielbeginn ausreichend zu wässern. Plätze, die nach Regenfällen noch nicht abgetrocknet sind, dürfen ohne Genehmigung der Abteilungsleitung nicht durch Walzen, Abziehmatten oder ähnliche Mittel trockengelegt und damit bespielbar gemacht werden. Die Freigabe gesperrter Plätze erfolgt nur durch den Abteilungsvorstand und durch den Platzwart (Fa. Court-Master). Den Anweisungen des Platzwartes ( Fa. Court-Master) ist Folge zu leisten.

Hinweis: Bei geöffneter Gastronomie ist der Verzehr mitgebrachter Lebensmittel auf der Terrasse nicht gestattet.

Für Unfälle auf der Anlage haftet der Tennisverein nur im Rahmen der gesetzlichen Regelungen und nur für seine Mitglieder.

Diese Platz- und Spielordnung ist für alle Mitglieder und Gäste bindend. Sie kann durch den Abteilungsvorstand geändert werden. Die Vorstandsmitglieder überwachen die Einhaltung dieser Spielordnung. Ihren Weisungen ist Folge zu leisten.

Bitte beachten Sie die vorstehende Spiel- und Platzordnung. Mitglieder, die Verstöße oder Zuwiderhandlungen beobachten, werden aufgefordert, dies unverzüglich derAbteilungsleitung zu melden. Die Abteilungsleitung scheut sich nicht, im Interesse der Spielgemeinschaft konsequent für Einhaltung dieser Ordnung zu sorgen. Bei grober Missachtung der Platz- und Spielordnung, kann vom Vorstand der Tennisabteilung eine Spielsperre erteilt werden.

Der Abteilungsvorstand